Fotos: Susanne Röthig

Saisonal, gesund und lecker

Diethild Hoffmann arbeitet in der Mensa der KGS Gronau. Das Kochen ist nicht nur ihr Beruf, sondern auch ihr Hobby. Die SIEBEN hat sie in der Februar-Ausgabe 2022 ausführlich vorgestellt und veröffentlicht monatlich ein saisonales Rezept. Herbstzeit ist Erntezeit. Birnen haben Hochsaison. Birnen sind Kulturbegleiter, schon Homer berichtet von ihnen als Geschenk Gottes.  Die Früchte der Birnen können sowohl roh als Obst verzehrt, zur Gewinnung von Trockenobst, als Zutat beim Kochen verwendet oder entsaftet werden. Birnenmarmelade, Chutney oder eine Tarte sind weitere Zubereitungsmöglichkeiten. Verbreitet ist auch die Verwendung der Früchte zur Herstellung von Obstbränden.  

Für die SIEBEN-Lesenden hat Diethild Hoffmann eine herzhafte Birnen-Tarte ausgewählt.

Zutaten Für den Mürbeteig:

90 g Butter

60 g Parmesan

180 g Mehl

1 Ei, Salz

getrocknete Erbsen zum Blindbacken

Zutaten Für den Belag und Guss:

4 reife Birnen

300 ml Wasser

3 Essl. Zitronensaft

300 ml Weißwein

50 g Zucker

200 g Ziegenfrischkäse

1 Ei

100 ml Schlagsahne

½ Teel. Thymian

Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

100 g Fenchel

1 Teel. Butter

Zubereitung:

Für den Teig die weiche Butter mit dem fein geriebenen Parmesankäse, Mehl, Ei und Salz zu einem glatten Teig kneten und für 30 Minuten kaltstellen. 

Die Birnen schälen, halbieren und entkernen. Das Wasser mit dem Zitronensaft, Wein und Zucker in einem Topf aufkochen. Die Birnen hineingeben, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen, bis sie bissfest sind. 

Den Backofen auf 200 Grad Celsius (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Tarte-Form einfetten. Den Teig dünn ausrollen und hineinlegen. Dabei einen Rand formen und den Teig leicht anrücken. Den Boden mit einem Stück Backpapier belegen und die Erbsen darauf verteilen. Die Tarte mittig im Ofen 20 Minuten blindbacken, damit sie ihre Form behält. 

Den Ziegenkäse mit dem Ei und der Sahne verrühren. Mit Thymian, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. 

Den Fenchel putzen, würfeln und in der Butter anbraten. Die Birnen aus dem Sud nehmen und abtropfen lassen. Die Tarte aus dem Ofen nehmen. Das Backpapier mit den Erbsen entfernen. Den Käseguss auf dem Boden verteilen. 

Die Birnen mit der Schnittfläche nach oben vorsichtig in den Guss drücken.  Die Fenchelwürfel darüber streuen und die Tarte weitere 25 bis 30 Minuten backen, bis der Guss stockt und leicht gebräunt ist. (red)

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
 Neue Gesichter in der Hospizgruppe Leinebergland e. V.