© Look One GmbH

pinkelstadt – Ab in die Büsche!

Von der Kulturvereinigung Alfeld e. V. am Samstag, 27. April, 20:00 Uhr im Theatersaal des Gymnasiums Alfeld präsentiert

Liebe, Revolution, Sozialsatire: Freies Pinkeln für alle!

Bei swingender, hinreißender Musik erzählen Mark Hollmann und Greg Kotis mit viel ironisch- augenzwinkerndem Humor eine Geschichte rund um das Menschlichste vom Menschlichen, wobei das Genre Musical herzhaft parodiert und gleichzeitig beste Unterhaltung geboten wird.

pinkelstadt – ab in die Büsche! feierte unter dem Originaltitel urinetown im Mai 2001 seine Uraufführung am Broadway, lief dort über zwei Jahre lang und wurde mehrfach für den Tony-Award nominiert. In den Kategorien »Bestes Libretto«. »Beste Originalmusik« und »Beste Regie« konnte das Musical überzeugen. 

Freuen Sie sich auf große Momente, witzige Dialoge und einen äußerst vergnüglichen Theaterabend, bei dem es um weitaus mehr geht als die berühmteste Schüssel der Welt.

Die Kulturvereinigung ruft Schülerinnen und Schüler zu einem Kunstprojekt auf:

Thema “Wasserknappheit” als aktuelle Auseinandersetzung mit diesem Stück.

Die Ergebnisse werden prämiert und ausgestellt. (red)

Kontakt: Kulturvereinigung Alfeld e.V., Ralf Dorn

dorn.ralf@stadt-alfeld.de

Tickets: www.kulturvereinigung-alfeld.de und im Bürgeramt Alfeld (0 51 81) 703-111

Tickets für Schüler, Auszubildende und Studenten 10 €

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Bergland Residenz in Alfeld – Schatz an den Sieben Bergen