Vorstand Schornsteinfegerinnung Südniedersachsen Foto: Susanne Röthig

Neue Heizung oder Kaminofen geplant?

(sr)
Ihr Schornsteinfeger ist kompetenter Ansprechpartner und hat nützliche Tipps rund ums Heizen parat

Wer friert schon gern? Der Herbst mit kühlen Abenden weckt den Wunsch nach heimeliger Atmosphäre und Gemütlichkeit. Heizungen, Kachelöfen und Kamine kommen wieder zum Einsatz. Ist meine Heizung noch zeitgemäß? Kann ich mit wenigen Mitteln eine effizientere Nutzung meiner Anlage erreichen und somit Geld sparen? Welche neue Heizung ist in meinem Zuhause sinnvoll? Entspricht mein Kamin noch den gesetzlichen Bestimmungen? Fragen, die Ihr Schornsteinfeger Ihnen gern beantworten. 

SIEBEN: regional hat mit dem Obermeister der Schornsteinfeger-Innung Südniedersachsen, Thomas Schmidtke, und seinen Vorstandskollegen über die Innung, hoheitliche und freie Aufgaben gesprochen.  

Welches Gebiet umfasst die Innung Südniedersachsen und was leistet sie für die Mitgliedsbetriebe?

Das Gebiet setzt sich aus den Landkreisen Hildesheim, Holzminden, Göttingen, Northeim und den Städten Hildesheim und Göttingen zusammen. 95 Betriebe haben sich der Innung angeschlossen, das sind 99% aller Betriebe, die in der Region arbeiten. In unserem Haus in Alfeld in der Blücherstraße, das seit 1981 im Besitz der Innung ist, finden praktische und theoretische Weiterbildungsmaßnahmen statt. Außerdem lassen unsere Mitgliedsbetriebe hier regelmäßig ihre Messgeräte prüfen und die Auszubildenden werden von uns betreut.   

Hoheitliche und freie Aufgaben des Schornsteinfegers: Kann ich mir als Hausbesitzer den Schornsteinfeger aussuchen?

Für die hoheitlichen Aufgaben ist immer der für einen Kehrbezirk bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger zuständig. Hierzu gehören die Feuerstättenschau, Bauabnahmen nach Landesrecht, das Ausstellen bzw. Ändern des Feuerstättenbescheides und das Führen des Kehrbuches. Die Gebühren für diese Leistungen sind gesetzlich festgelegt und beim Schornsteinfeger aus dem Nachbarbezirk im selben Bundesland in gleicher Höhe fällig. Anders sieht es bei den freien Aufgaben aus. Hier hat der Kunde ein Wahlrecht. Die freien Tätigkeiten sind vielfältig und reichen von Messen und Kehren von Feuerungsanlagen, Energieberatung, Erstellen eines Energieausweises beispielsweise beim Hausverkauf bis hin zur Beratung im Bereich Brandschutz von Privatpersonen und kleineren und mittleren Betrieben. Darüber hinaus sind wir auf Wunsch behilflich bei der Wahl einer neuen Heizungsanlage oder geben Tipps bei Renovierungsmaßnahmen. Denn nicht jede Heizungsanlage verträgt sich mit absolut dichten Fenstern oder einem modernen leistungsstarken Dunstabzug. Wir klären über Fördermöglichkeiten auf, kontrollieren auf Wunsch die Gasleitungen und können beispielsweise mittels Thermografie feststellen, an welchen Stellen des Gebäudes Wärme entweicht bzw. Kälte eindringt. Mit allen freien Tätigkeiten kann der Hausbesitzer den Schornsteinfeger seiner Wahl beauftragen.

Im Rahmen der Feuerstättenschau kontrollieren Sie auch Kamine, Kachelöfen und führen eine Holzfeuchtemessung durch. Auf was achten Sie besonders?

Bei Kamin- und Kachelöfen überprüfen wir unter anderem, ob diese mit einer intakten Ofendichtung ausgestattet sind, um zu verhindern, dass gefährliche Gase in den Wohnraum gelangen. Außerdem sorgt bei Undichte die zusätzliche Luft von außen für schnelleres Verbrennen des Brenngutes und somit für größere Hitze. Ebenso kontrollieren wir den Innenraum der Öfen. Für ältere Kamine bis zum Baujahr 1994 erlischt Ende 2020 die Betriebserlaubnis. Hier beraten wir unsere Kunden über ihre Möglichkeiten. Einen genauen Blick haben wir bei neu eingebauten Öfen, da dieses teilweise in Eigenarbeit erfolgt und manchmal Abstände zu brennbaren Materialien nicht ausreichend eingehalten werden. Während der Holzfeuchtemessung werfen wir natürlich einen Blick darauf, ob dort auch andere, nicht zum Verbrennen geeignete Dinge, wie beispielsweise lackierte Hölzer oder Laminat liegen. Hier weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass verbrannte Kunststoffe nicht nur umweltbelastend sind, sondern auch teilweise viel höhere Temperaturen beim Verbrennen erreichen, für die der Ofen nicht geeignet ist. In Folge der Verwendung behandelter oder zu feuchter Brennstoffe, sowie Fehlbetrieb der Feuerstätte, kann es zu einem Rußbrand im Schornstein durch dort entstandene Ablagerungen kommen. Unsere Aufgabe ist es also auch, die Kunden zu beraten, damit durch falsche Befeuerung keine Schäden entstehen. 

Thomas Schmidtke ist zufrieden. Hier stimmt alles: Das Holz ist optimal gelagert und die Holzfeuchtemessung mittels Einschlagsonde ergibt einen optimalen Wert. Foto: Susanne Röthig

Was raten Sie Heizungsbesitzern zu Beginn der neuen Heizperiode?

In jedem Fall ist eine regelmäßig gewartete Heizung eine sinnvolle Investition. Besitzer älterer Heizungsanlagen bekommen irgendwann das Problem, dass es keine Ersatzteile mehr gibt. Hier ist es gut, sich frühzeitig zu informieren und zu planen, welches neue System vielleicht infrage kommen könnte. Bei einem hohen Energieverbrauch kann mit kleinen Änderungen, beispielsweise Abdichtungen von Türspalten oder einer Dämmung bereits eine deutliche Reduzierung der Heizkosten erzielt werden.    

Wie sehen Sie die Zukunft des Schornsteinfegerhandwerks?

Die Anforderungen an unser Handwerk verändern sich ständig. Durch die Energiewende kommen fossile Brennstoffe immer weniger zum Einsatz. Unsere traditionellen Tätigkeiten sorgen auch weiterhin für Umweltschutz und Sicherheit in Gebäuden. Darüber hinaus liegt die Zukunft unter Anderem in der Gewährleistung der Lüftung und Hygiene von immer dichter werdenden Gebäuden. Die hierfür erforderlichen Lüftungsanlagen bedürfen der Pflege und Wartung. Durch ständige Fortbildung bleiben die Innungsbetriebe immer auf dem neuesten Stand. Für Auszubildende ist unser Handwerk ein spannendes und abwechslungsreiches Betätigungsfeld mit immer neuen Herausforderungen. 

Kontakt: 

Innungsgeschäftsstelle
Blücherstraße 14, 31061 Alfeld 
Tel. (0 51 81) 28 03 80
E-Mail: Schornsteinfeger-innung@t-online.de
Öffnungszeiten der Innung, immer dienstags von 9.00 bis 15.00 Uhr

Obermeister Thomas Schmidtke
Steinbergstraße 10, 31073 Delligsen
Tel. (0 51 87) 33 84  
E-Mail: info@schornsteinfeger-schmidtke.de

Zum Glück gibt es den Schornsteinfeger…
Schornsteinfeger bringen seit Jahrhunderten Sicherheit und somit Glück ins Haus. Durch das Kehren der Kamine und Schornsteine verhindert ihr Tun, dass Brände entstehen. Der Schornsteinfeger schützt somit durch das regelmäßige Kontrollieren Leib, Leben und Besitz der Hausbewohner. Bis in die heutige Zeit gilt der Mann oder die Frau in schwarz als Glücksbringer und die Berührung soll Glück bringen. Da nicht jeder ungefragt angefasst werden möchte, empfiehlt es sich, vorher zu fragen.        

Weitere Beiträge
Eiskalt erfrischt
Scroll Up