Kurze Straße, kurze Wege, gute Parkmöglichkeiten und viel mehr

Stressfreie Adventszeit in Alfeld

Sie sind noch auf der Suche nach Geschenkideen? Sie möchten regional kaufen und die Adventszeit entspannt und ohne Hektik verbringen? Sie genießen die kleinen stimmungsvollen Momente und legen Wert auf Nachhaltigkeit? Dann lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie als Familie oder allein Geschäfte und Einrichtungen, in denen Sie gut beraten werden und in denen die Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen und Ehrenamtlichen mehr zu bieten haben, als ausgewählte Dinge in den Warenkorb zu legen.

Sie möchten sich 2024 neue Energiequellen erschließen? 

Photovoltaikanlagen (mit und ohne Eigenleistungen), Balkonkraftwerk, Infrarot- Heizungen, Wärmepumpen: Mit der Firma Bauplan-Energiesysteme kann Ihr Wunsch in Erfüllung gehen. In ihrem Büro- und Showroom Kurze Straße 7 beraten Luitgard und Karl-Heinz Janosch seit Kurzem Kundinnen und Kunden, die auf der Suche nach dem optimalen Heizsystem sind und zeigen an Ausstellungsobjekten die verschiedenen Möglichkeiten.

Karl-Heinz und Luitgard Janosch haben durch familiäre Verbundenheit ihren Lebensmittelpunkt beruflich und privat in die Alfelder Innenstadt verlegt. „Wir schätzen die kurzen Wege und sind hier sehr gut aufgenommen worden“, freuen sich beide.

„Wir beschäftigen uns beruflich seit mehr als 30 Jahren mit dem Thema Hausbau und damit verbunden mit den Möglichkeiten der optimalen energetischen Ausgestaltung. Von verbesserter Dämmung bis hin zur Abluft-Wärmepumpe haben wir die Entwicklung aktiv begleitet und bereits 2003 unsere ersten Passiv-Häuser gebaut. Selbst erzeugter Strom mit unseren PV-Anlagen wird immer attraktiver, Speicher immer innovativer und günstiger. Daher ist der richtige Zeitpunkt für die Wahl eines neuen Heizsystems gekommen. Von der kostengünstigen, gesunden Infrarot-Heizung bis zur innovativen Hybridsolar-Wärmepumpe für Strom und Wärme. Welches System das richtige ist, hängt vom jeweiligen Projekt ab. Gemeinsam mit unseren Kunden finden wir die beste Lösung”, sagen Luitgard und Karl-Heinz Janosch. 

Das freundliche und kompetente Team der Stadt-Apotheke (von links): Elena Delzer, Manuela Kah, Alexandra Rodig, Gamze Yildiz, Sabrina Schinke, Gamze Yildiz und Anke Haasner.

Gesundheit und Wohlbefinden

Weihnachtsgeschenke, die nicht nur schön, sondern auch nützlich sind, stehen in der Stadt-Apotheke in großer Auswahl zur Verfügung. Weihnachtliche Geschenksets, acht verschiedene Düfte von Roger&Gallet, Seifen, Lotionen und Handpflege, parfümfreie Hautpflegeprodukte von Linola und Eubos, eine kleine Hausapotheke mit dem Wichtigsten gegen Schmerzen, Erkältung und Co. plus Fieberthermometer sowie Geschenkgutscheine sind beliebt. „Außerdem haben wir für große und kleine Kuschelfreunde eine große Auswahl an Kuscheltieren -sogenannte Warmies- vorrätig. Diese können im Backofen oder der Mikrowelle erwärmt werden und helfen, wenn es mal richtig kalt ist. Ein Warmie ist außerdem ein schönes Geschenk für ein Baby zur Geburt“, so Alexandra Rodig. „Selbstverständlich verpacken wir auch kostenlos als Geschenk.“  

Second-Hand-Schmuck 

Die Goldschmiede Hackbarth kauft Gold und Silber an und hat günstigen Second-Hand-Schmuck im Angebot.

Es muss nicht immer etwas Neues sein. Die Goldschmiede Hackbarth bietet eine Vielzahl von Schmuckstücken zum kleinen Preis. Damit kann bereits vorhandener Schmuck ergänzt werden oder ein Ring zum neuen Lieblingsstück werden. Auf alle Fälle ein nachhaltiges Geschenk. Zusätzlich kauft die Goldschmiede Hackbarth auch Gold und Silber an. 

Sollten Sie Schmuck oder Zahngold zu Hause haben, kann der Erlös vielleicht der Grundstock für die diesjährigen Weihnachtsgeschenke sein.

Ein Leben ohne Blumen und Deko ist möglich, aber freudlos

Haben in der Adventszeit alle Hände voll zu tun: Nicole Flickinger (von links), Silke Müller, Sebastian Bettels und Sabine Grunau-Terwort finden für jeden Geschmack das richtige Arrangement.

Weihnachtsmänner, Sterne, Kugeln, Zapfen, Tannengrün und Christrosen stimmen bei Blumen-Terwort auf die Advents- und Weihnachtszeit ein. Das Mitarbeiterteam kreiert täglich neue Arrangements in unterschiedlichen Preisklassen. 

Ob es der kleine Blumenstrauß für die Einladung zum Adventskaffee oder die opulente weihnachtliche Tischdeko sein soll: Sabine Grunau-Terwort und ihr Team haben das richtige Händchen und erfüllen Kundenwünsche. 

Und im Januar? Frühlingsblumen lassen nicht lange auf sich warten und so kann es im neuen Jahr blühend weitergehen.  

In den sanierten Räumen sind Elemente des Bauhaus-Stils zu finden. Historische Bausubstanz trifft auf zeitgemäße Ausstattung.

Lust auf einen neuen Arbeitsplatz?

Die frisch renovierte Wohnung im Gebäude Ecke Kurze Straße/Winde ist schon bewohnt. Insgesamt 240 Quadratmeter Wohnfläche bietet das Gebäude. Im Erdgeschoss sind moderne Coworking-Flächen entstanden. Getrennt in verschiedenen Bereichen arbeiten und gemeinsam sanitäre Einrichtungen, Besprechungsraum, Innenhof und Küche nutzen:  So ist das Konzept, das Immobilienbesitzer Lars Rogge entwickelt hat. „Eine Fläche wird bereits genutzt. 

Die zweite Fläche bezieht ab Januar 2024 eine Versicherungsagentur. Weitere rund 50 Quadratmeter werden zum Ende 2023 fertiggestellt und stehen noch für viele Ideen zur Verfügung“, so Lars Rogge. „Wir haben bei der Sanierung auch einige Elemente aus der Vergangenheit wieder sinnvoll verwendet“, erläutert Peter Jäger, der für die Baustelle verantwortlich ist. So ist beispielsweise die ehemalige Deckenverkleidung aus Holz zur modernen Wandfläche geworden. Im Frühjahr 2024 soll mit Renovierung der Fassade der aufwendige Umbau des Objektes abgeschlossen werden. 

Viel Kunst in der Galerie Kurzweil

Helma Weigelt (hinten) und Anke Sowada haben Kunstwerke von 20 Kunstschaffenden in der Galerie Kurzweil zusammengetragen und zeigen ihre eigenen Werke. Foto: kurzweil

Die Galerie Kurzweil präsentiert individuelle und besondere Einzelstücke: Vertreten sind Glas, Holz, Schmuck, Seife, Malerei, Kissen, Sterne aus Porzellan und Glas, Schönes aus Papier, Karten und Kalender, Keramikhäuschen, Filztierchen…  Strickdesign ist dieses Jahr allein durch drei Textildesignerinnen vertreten. Kulinarische Köstlichkeiten wie Liköre, Marmelade, Salze, Öle und Essig kommen aus der Leinetaler Manufaktur aus Alfeld. 

„Alle Dinge sind handgefertigt und hochwertig, sodass unsere Kundinnen und Kunden ganz besondere Kleinigkeiten und Großartigkeiten entdecken können“, so Malerin Anke Sowada und Schmuckdesignerin Helma Weigelt, die die Atelierausstellung zum festen und ganz besonderen Bestandteil der Innenstadt gemacht haben und auch Auftragsarbeiten übernehmen.

Bis Weihnachten ist die Galerie jeweils mittwochs bis freitags von 10-18 Uhr und samstags von 10-13 Uhr geöffnet. Auch am 30.12.2023 und am 6.1.2024 in der Zeit von 10-13 Uhr kann gestöbert und gekauft werden. Mehr unter www.galeriekurzweil.de.

Sandra Korolewski (links) und Elke von Poten stellen Präsentkörbe nach Wunsch zusammen.

Zauberwurzel

Mit einer Vielzahl von frischen Käsen, Broten, Milchprodukten, Brotaufstrichen und hochwertigen Bio-Lebensmitteln aus kontrolliertem Anbau, Obst, Gemüse, Kaffee, Schuhen und Landhausmode ist die Zauberwurzel eine wahre Fundgrube für Menschen, die sich gesund ernähren möchten und Wert auf Regionales und Nachhaltigkeit legen. „Besonders die Möglichkeit, frisches Rindfleisch aus der 

Region und den Leinebergland-Trüffel bei uns zu beziehen, kommt bei unseren Kunden gut an“, sagt Elke von Poten. Präsentkörbe und Gutscheine machen das Angebot komplett. Außerdem bietet die Zauberwurzel regionalen Kunstschaffenden eine Bühne. 

Etwas Scharfes zum Fest

Schönes, Nützliches und immer wieder Neues fertigt Stefan Schneider in seiner Werkstatt.

„Ein Tafelmesser mit Wellenschliff ist vielseitig einsetzbar”, weiß Tischlermeister Stefan Schneider. “Zum Frühstück schneidet es Brötchen, Wurst und Käse, mittags ein saftiges Steak und Tomaten und abends gleitet es mühelos durch die Pizza.”

Im Retro-Design ist es ein formschönes, klassisches Messer, dessen Griffe aus ausgewählten Hölzern (u. a. olive, 

Wacholder und Sanddorn) in Alfeld gefertigt werden. Ein Besteckteil, das auf jedem Tisch gut abschneidet. 

Alles rund ums Holz und ums Messer gibt es bei Stefan Schneider , Winde 5,  immer Samstag von 10 bis 13 Uhr.   

Lukas Güntsche und Monika Grünberg zeigen die in der Jugendwerkstatt gefertigten Produkte.
Wichteltüren können der Einstieg in eine fantasievolle Adventszeit mit unglaublichen Geschichten sein.

Hej Skandinavien: Adventszeit mit Fantasie und Zauber

Das Team der Jugendwerkstatt hat unter der Regie von Werkstattpädagogin Monika Grünberg die traditionelle Wichteltür mit viel Zubehör gefertigt, sodass in der Weihnachtszeit Wichtel einziehen können. Der skandinavische Brauch findet auch hier immer mehr Anhänger und bereitet besonders Kindern viel Vergnügen. Leiter, Briefkasten, Besen, Tisch und Stühle sorgen dafür, dass es dem ausschließlich nachtaktiven Wichtel gefällt und er kleine Geschenke vor seine Tür stellt, bastelt oder auch mal Schabernack treibt. Zu sehen sind die verschiedenen Modelle im Schaufenster Winde 3  und  unter der Adresse Winde 5 auch zu kaufen. Unter Anleitung von Werkstattleiter Lukas Güntsche bauen die Jugendlichen außerdem Vogelhäuschen, die ebenfalls ein schönes Weihnachtsgeschenk sind.

Chic zum Fest und danach 

Sie sind die Expertinnen für jedes Haar: Birgit Richter (rechts) und Marion Krüger. Foto: Friseurteam Birgit Richter

Sie wünschen sich eine neue Frisur, suchen nach einer auf Ihre Haare abgestimmten Pflege oder möchten einen Gutschein verschenken? Das Team von Birgit Richter verwöhnt Sie im geschmackvollen Ambiente. „Wir sind seit mehr als 23 Jahren das Friseur-Team für Ihre perfekten Haare“, so die Inhaberin.

Silke Leuci (von links) , Christa Appelt und Brigitte Ahrens liegt das Wohl der Kinder am Herzen.

Preisgünstige Kindermode bis Größe 176 und „Leinesteine“

Kinder sind schnell aus Ihrer Kleidung herausgewachsen, die getragenen Sachen aber oft noch in bestem Zustand. Im Kleiderladen des Kinderschutzbundes (Kurze Straße 5 A) gibt es eine große Auswahl an Winterjacken, Hosen, Kleidern, Schuhen für Mädchen und Jungen zu günstigen Preisen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen freuen sich auf Ihre Kundschaft, die im hinteren Teil des Geschäfts auch einen ruhigen Platz, beispielsweise zum Stillen findet. „Mir macht der Kontakt mit den Familien sehr viel Spaß. Ich habe selbst keine 

Enkel und genieße hier die Zeit mit den Kindern“, erzählt Brigitte Ahrens. Gesellschaftsspiele und Bücher ergänzen das nachhaltige Angebot. „Außerdem haben wir an den ersten drei Adventssamstagen von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Kinder dürfen sich darauf freuen, die sogenannten Leinesteine zu bemalen und zu basteln. Außerdem sind von Künstlern aufwendig bemalte Steine gegen eine Spende für ein Waisenhaus in Tansania abzugeben“, erklärt die erste Vorsitzende des Ortsvereins Silke Leuci. „Und selbstverständlich freuen wir uns immer über gut erhaltene Kleiderspenden.“ 

Der Advent kann kommen: Lieselotte Herwig und Brunhilde Heinrich schmücken die Kleine Kneipe.

Wenn aus der kleinen Kneipe ein Adventshaus wird

„Die Idee zum Adventshaus hatte ich sofort, als ich 2022 den Adventskalender des Lions Club gesehen habe“, erzählt Brunhilde Heinrich mit leuchtenden Augen. Die Kleine Kneipe   bzw. der Mehrgenerationentreff (Unter der Kirche 9) war das Motiv des Kalenders. „Ich habe sofort unsere Fenster gezählt“, lacht sie. Und 2023 soll nun an jedem Tag im Dezember ein Fenster mehr beleuchtet werden, sodass am Heiligen Abend alles hell erstrahlt. Brunhilde Heinrich ist die gute Seele des Hauses, das der Senioren-Akademie als Heimstatt dient. Zusätzlich gibt es bis zum 23. Dezember an allen Wochentagen Programm im weihnachtlich geschmückten Ambiente. Musikalische Darbietungen, alkoholfreie Heißgetränke, Bastelaktionen und weihnachtliches Gebäck laden zum Verweilen in geselliger Runde ein. 

„Aber da meine Familie mich schon Mitte Dezember besucht und dann wieder nach Hause fährt, bin ich auch Heiligabend und an den Weihnachtstagen ab 16 Uhr hier und wer nicht allein sein möchte, ist herzlich willkommen“, so Brunhilde Heinrich.

Fotos: Susanne Röthig

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Retrospektive – Linolschnitte nach Picasso