Fachkräfte von morgen mit spannenden Aufgaben

Sappi Alfeld freut sich auf Bewerber (m/w/d)

Als größter Arbeitgeber der Region gehört Sappi Alfeld auch zu den wichtigsten Ausbildern. Der Papierhersteller gibt dem Nachwuchs vielfältige Chancen und eine Perspektive. Rund 750 Mitarbeitende bilden im Alfelder Werk ein starkes Team. Und alle Fachkräfte von morgen werden nach einer erfolgreichen Ausbildung bei Sappi weiterbeschäftigt

Aus Auszubildenden werden bei Sappi Alfeld schnell Hauptdarsteller. Sie übernehmen im Arbeitsalltag früh Verantwortung. Und auf Berufs- und Karrieremessen wie den Job Dating Days in Gronau gehört der Nachwuchs zum Standpersonal. „Niemand erzählt die Erfolgsgeschichte von Sappi für junge Menschen so gut wie unsere Auszubildenden“, versichert Thorsten Schöpe. Er ist in der Personalabteilung des Alfelder Werkes gemeinsam mit Inga Templin für die Einstellung und Betreuung der Auszubildenden zuständig. 

Bei Sappi Alfeld lernen rund 40 Auszubildende über drei Lehrjahre verteilt. Die Bewerberzahlen sind kontinuierlich hoch. Zum 1. September 2023 gab es Verstärkung durch 16 neue Azubis. Frühzeitige Bewerbungen erhöhen die Chance auf einen Ausbildungsplatz. Doch auch auf kurzfristige Anfragen reagiert Sappi Alfeld flexibel. Alle neuen Azubis erhalten die Zusage, nach ihrer erfolgreichen Abschlussprüfung übernommen zu werden. 

Das Bewerbungsverfahren bei Sappi Alfeld wurde vereinfacht. Erfolgreichen Online-Tests folgen lockere Kennenlerngespräche. „Gute Tests und Zeugnisse sind nicht alles. Es muss auch im Gespräch passen“, erklärt Ausbildungskoordinatorin Inga Templin. „Die junge Generation legt Wert darauf, im Rahmen der Ausbildung etwas Sinnhaftes zu tun. Wir sprechen mit unseren Azubis über das Fachliche hinaus und beraten auf Wunsch bei privaten Themen.“

Was Sappi herstellt, ist innovativ und weltweit erfolgreich. Dank einer klugen Mischung aus traditionsreichem Handwerk und moderner Technik entstehen in Alfeld Spezialpapiere und Kartonagen. Beides ist vor allem in der Lebensmittelindustrie stark gefragt. Neue, recycelfähige Lösungen zu entwickeln, bleibt mit spannenden Aufgaben verbunden. Entsprechende Fachkräfte von morgen bildet Sappi Alfeld selbst aus. Im Alfelder Werk bewerben sich Absolventen aller Schulformen – also auch Abiturienten und Schüler mit Fachholschulreife. Wer wirklich will, bekommt seine Chance plus eine Perspektive. (red)

Sappi Alfeld freut sich auf Bewerber (m/w/d) für diese Ausbildungsberufe und Studiengänge:

  • Ausbildungsberufe und Studiengänge:
  • Papiertechnologe
  • Papiertechnologe Berufskollegiat
  • (Erwerb der Fachhochschulreife)
  • Industriemechaniker für Instandhaltung
  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Bachelor of Engineering – Papiertechnik
  • Bachelor of Engineering – Elektrotechnik
  • Bachelor of Engineering – Maschinenbau
  • Mehr erfahren: www.sappi.com/de/careers

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Mord ist Chefsache