© Agentur LeoDesign

Wandern, Radfahren und Historie

Touristischen Angebote in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und der Frühling hält langsam Einzug. Die ideale Zeit zum Wandern, Radfahren oder Wandeln auf historischen Pfaden. Direkt am Weser-Radweg, dem Weserbergland-Weg und mitten in der Solling-Vogler-Region, Niedersachsens erster Qualitätsregion Wanderbares Deutschland gelegen, bietet die Samtgemeinde Bodenwerder-Polle zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten für Aktivbegeisterte aber auch für historisch interessierte Personen. 

So können sich die Besucher/innen der Tourist-Information in der Münchhausenstadt Bodenwerder sowie der Tourist-Information im Haus des Gastes in Polle neben Radtouren und Wanderungen auch über Märchenfiguren wie Aschenputtel und den bekannten Sohn der Stadt Bodenwerder, Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen informieren. 

Das Münchhausen-Museum hält dafür zahlreiche Ausstellungsstücke bereit und ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Auch die Sonderausstellung „Phantasie lügt nie“ von Fredo Kunze ist im Münchhausen-Museum anzusehen. 

Ergänzt wird diese durch eine weitere temporäre Ausstellung zum Thema „Ein Leben auf der Lutterburg bei Bodenwerder“, die bis zum 30. April im Museum besucht werden kann. 

Ein besonderes Highlight ist das durch Zufall auf dem Dachboden des Münchhausen-Museums gefundene historische Kochbuch der Freifrau von Münchhausen, der Mutter des bekannten Barons. 

Die Museumsleiterin Dr. Claudia Erler verfasste dazu eine ausführliche kulturhistorische Einordnung mithilfe der Rezepte. (red)

Weitere Informationen zur Samtgemeinde
Bodenwerder-Polle sind unter www.muenchhausenland.de und bei den Tourist-Informationen unter Tel. 05533/40541 erhältlich.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Musik zur Marktzeit