Foto: ‚Vogelsburg‘ – Elfie Haupt aus Einbeck

Waldbaden – So bunt kann grün sein

Gewinner:innen des siebten LAGA-Fotowettbewerb

(red) Die Begeisterung für den LAGA-Fotowettbewerb reißt nicht ab: Fast 70 Fotos erreichten die Jury zum Thema „Waldbaden – So bunt kann grün sein“. Die Entscheidung der Jurymitglieder Katleen Klein, Fachbereichsleitung MuKuBi und Fachleitung Kunst der Oberschule Bad Gandersheim, Katja Busch, Pressewartin des LAGA Fördervereins und beruflich aktiv im Tourismusbereich und Claudia Rische, Marketing der Landesgartenschau Bad Gandersheim. 

Gewinnerin des diesmaligen Fotowettbewerbs ist Frau Elfie Haupt aus Einbeck mit einem Bild, das an der Vogelsburg in Vogelbeck entstand. Sie fing die Ansicht des Rotbuchen-Waldes ein, welches der Jury am besten gefiel. Den zweiten Platz belegt Katharina Ulma aus Dassel mit ihrem Bild „Grünes Blätterdach“. Den dritten Platz teilen sich Sandra Ziegner mit „Wald bei Gehrenrode“ und Katharina Kleinöder mit „Baumumarmung“, beide aus Bad Gandersheim. Gewinner Elfie Haupt kann sich über eine Dauerkarte freuen, Katharina Ulma, Sandra Ziegner und Katharina Kleinöder erhalten jeweils Tageskarten für die Landesgartenschau. Die Gewinnerfotos sowie eine Auswahl weiterer Motive sind ab sofort auf der Website der LAGA Bad Gandersheim zu sehen. Zur Landesgartenschau werden die prämierten Fotomotive zudem in einer Ausstellung zusammengeführt.

Fotowettbewerb bis 14. April

Der neue Fotowettbewerb der LAGA läuft bereits. Noch bis zum 14. April können Fotofreunde ihre Bilder zum Thema „Unsere Zukunft im ländlichen Raum“ einschicken.  Alle Infos auf der Homepage der Landesgartenschau https://laga-bad-gandersheim.de/fotowettbewerbe/

Die Begründungen der Jury:

Foto: Elfie Haupt

1. Platz
‚Vogelsburg‘ – Elfie Haupt aus Einbeck
Jurybegründung: Die Ansicht des Rotbuchen-Waldes weist durch die besonderen Lichtverhältnisse eine einzigartige Tiefe auf. Wie angeordnet wirkt die unterschiedliche Entfernung der Bäume. Der Nebel legt darüber zusätzlich einen natürlichen Schleier, welcher dem Bild in Kombination mit dem satten Rot der Blätter etwas Mystisches gibt.

Foto: Katharina Ulma

2. Platz ‚Eichenhudewald‘  – Katharina Ulma aus Dassel

Jurybegründung: Die einzigartige Perspektive vermittelt das Gefühl selbst auf dem Waldboden zu liegen und die Natur zu genießen. Der Baumstamm wächst durch den Kamerawinkel in das Bild hinein, von der fühlbaren Stille des Waldes in die Weiten eines lichten Himmels. Das Farbspiel der Blätter verstärkt diesen Eindruck und geben dem Motiv eine spielerische Leichtigkeit.

Foto: Sandra Ziegner 

3. Platz ‚Wald Gehrenrode‘ – Sandra Ziegner aus Bad Gandersheim Jurybegründung: Mit einem liebevollen Auge für das Detail wurde hier ein Pilz inmitten eines großen Waldes entdeckt. Die vielseitige Farbmischung mit dem Rostbraun der Blätter, dem Grün der Gräser und dem Weiß des Pilzes vermitteln Echtheit und zeigt eine besondere Perspektive des ‚Waldbadens‘.

Foto: Katharina Kleinöder

3. Platz ‚Baumumarmung‘ – Katharina Kleinöder aus Bad Gandersheim

Jurybegründung: Das Bild trifft das Thema ‚Waldbaden‘ im engsten Sinne. Nicht nur der Bezug zum Menschen, welcher den Wald genießt und sich an dem Baum labt, sondern auch die Umarmung des Baumes als Zeichen der Wertschätzung der Natur stechen besonders hervor. Durch den Blick auf die Hände bleibt die Identität der Person verborgen, sie steht damit sinnbildlich für Viele.