Foto: Susanne Röthig

Saisonal, gesund und lecker

Diethild Hoffmann arbeitet in der Mensa der KGS Gronau.
Das Kochen ist nicht nur ihr Beruf, sondern auch ihr Hobby.
Die SIEBEN hat sie in der Februar-Ausgabe 2022 ausführlich vorgestellt und veröffentlicht monatlich ein saisonales Rezept. Zu Beginn der Fastenzeit hat sie ein fleischloses, einfaches Rezept ausgewählt. 

„Rote Bete habe ich noch eingelagert. Mit Kartoffeln, Zwiebeln und einem Spiegelei ist das ein schmackhaftes Essen, dass auch auf unserem Speiseplan öfter steht. Da bereits das erste Schnittlauch sprießt, nutze ich das als frühlingsfrisches Topping.“

Zutaten Rote-Bete-Stampf mit Spiegelei für 2 Personen:

250 g Kartoffeln

250 g Rote Bete

2 Zwiebeln

2 Essl. Butter

3 Essl. Öl

4 Eier

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Schnittlauch

Zubereitung:

Kartoffeln und Rote Bete schälen. Die Kartoffeln vierteln, Rote Bete halbieren und in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf mit Salzwasser bedeckt aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit jeweils einem Esslöffel Butter und Öl andünsten und bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Zwei Esslöffel Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, vier Spiegeleier darin braten. Kartoffeln und Rote Bete abgießen, einen Esslöffel Butter zugeben, alles mit dem Kartoffelstampfer zerkleinern und mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken. Das Püree mit den Zwiebeln und Spiegeleiern anrichten und mit Pfeffer und Schnittlauchröllchen bestreuen. 

Die SIEBEN: wünscht viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit. (red/sr)

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Open Air Brunkensen 2024