Fotos: Steffi Henn, Matthias Bothor

Alte Liebe

15.06.2021 (red/ne)

Endlich wieder Kultur genießen, wenn auch noch mit Einschränkungen. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation werden die Lesungen  „Alte Liebe“ am 3. Juli 2021 Outdoor als Open-Air-Veranstaltung stattfinden. Für Kurzentschlossene wurde das Ticketkontigent erweitert.

Nach rund anderthalb Jahren (fast) ohne Live-Veranstaltungen freuen sich auch Mariele Millowitsch und Walter Sittler auf „echtes Publikum“ zu ihren Lesungen im Welterbe-Ambiente.  

„Beide haben sofort zugestimmt, als wir angefragt haben, die beiden Lesungen (17.00 und 20.00 Uhr) aufgrund der Pandemie-Situation nach Outdoor zu verlegen, um die Durchführung überhaupt zu ermöglichen“ so Fabienne Gohres, Managerin des Welterbes Fagus-Werk und Christopher Härtel, LDZ-Verlagsleiter als Verantwortliche.

Auch als Open-Air-Veranstaltungsform müssen rund um die Lesungen umfassende Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt, dazu die Vorgaben des Corona-Stufenplans 2.0 der Niedersächsischen Landesregierung beachtet werden. 

Aktuell entwickeln sich die Inzidenzzahlen stabil, ein Hotspot oder andere Einflüsse und schon kann es zu validen Inzidenzwerten kommen, die die Berücksichtigung anderer Regularien des Corona-Stufenplans erforderlich machen. Wir gehen daher „auf Nummer sicher“ und wenden für die Lesungen trotz der aktuellen Lockerungen die 3-G-Regel an: Zugang nur für geimpfte und genesene Personen oder mit einem negativem Testnachweis (keine Selbsttests), bei Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises, so Gohres und Härtel, die um Verständnis bei den Besucherinnen und Besuchern für diese Maßnahme bitten.

Auf dem gesamten Werksgelände und während des gesamten Aufenthaltes gilt die Maskenpflicht und die Abstandsregelung. Natürlich entfällt die Maskenpflicht beim Catering und während der Lesungen, wenn ein Sitzplatz eingenommen wurde.

Die geplanten Welterbe-Führungen haben die Veranstalter abgesagt, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Das weitere Rahmenprogramm wird (mit Abstand) umgesetzt, d. h. alle Ausstellungsbereiche sind geöffnet und können besichtigt werden, es gibt ein tolles Catering-Angebot, u.a. mit dem „Alte Liebe Fingerfood-Teller“ und erfrischenden Cocktails, einer heißt natürlich „Alte Liebe“.  

Was müssen die Besucherinnen und Besucher ansonsten beachten, an was sollten sie denken? 

Die Kontaktdaten aller Lesungsbesucher werden digital über die LUCA-App erfasst und abhängig von den Witterungsverhältnissen bitte an wetterfeste Kleidung oder einen Sonnenschutz denken.

Auf ihren Homepages informieren die LDZ (www.leinetal24.de) und das Welterbe Fagus-Werk (www.fagus-werk.com) über Wissenswertes rund um die Lesungen und mögliche pandemiebedingte Veränderungen.

Wer bei einer der beiden Lesungen noch kurzfristig dabei sein möchte, es gibt noch Ticket-Kontingente. Tickets gibt’s im LDZ-Kunden-Center, im UNESCO-Besucherzentrum des Fagus-Werks oder online über das Ticketportal HITIX.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
„Heimatpflege ist für mich die Liebe zu „meiner“ Stadt“
Scroll Up