Foto: Region Leinebergland e.V.

Neues Mitglied der Regionalmarke

Forstbetrieb Kulle erhielt die Zertifizierung „Leinebergland pur“

01.02.2021 (red/ne)

Weihnachtsbäume und Schnittgrün aus ökologischem Anbau vom Forstbetrieb Kulle in Gronau – Haus Escherde werden mit dem Siegel der Regionalmarke „Leinebergland pur“ zertifiziert. Damit umfasst die junge Regionalmarke des Vereins Region Leinebergland e. V. nun bereits drei Mitglieder, vier weitere Anträge werden zurzeit vom Qualitätsausschuss geprüft. 

Über 30 Jahre baut der ehemalige Förster Ulrich Kulle bereits Weihnachtsbäume an und ist nach einigen Jahren vom konventionellen auf ökologischen Anbau umgestiegen. Seitdem wird auf den Weihnachtsbaumplantagen in Haus Escherde und Eime auf Mischkulturen gesetzt, auf Einsatz von Pestiziden verzichtet und Shropshire-Schafe als natürliche Rasenmäher eingesetzt. „Ökologischer Anbau hat viele Vorteile. Wir haben auf unseren Plantagen zum Beispiel eine große Artenvielfalt an Begleitvegetation, Insekten und Zauneidechsen“, erklärt Ulrich Kulle. Von dem Konzept der Regionalmarke „Leinebergland pur“ war der Förster sofort begeistert und hat sich als einer der ersten beim Regionsverein gemeldet.  

„Ich bin begeistert, dass die Regionalmarke so gut angenommen wird und wir als Region zeigen können, was für tolle und vielfältige Produkte es im Leinebergland gibt“, so Volker Senftleben, Schirmherr der Regionalmarke „Leinebergland pur“.

Die von der Region Leinebergland e. V. entwickelte Regionalmarke „Leinebergland pur“ bündelt regionale Produkte, steht für heimische Qualität und stärkt damit regionale Anbieter. Darüber hinaus bietet die Marke Vernetzungsmöglichkeiten für regionale Anbieter. Um als Produzent in die Regionalmarke aufgenommen werden zu können, müssen diverse Qualitätskriterien erfüllt werden. 

Unter www.leinebergland-tourismus.de können Neuigkeiten rund um die Regionalmarke verfolgt werden. 

Bei Interesse an einer Aufnahme in die Regionalmarke wenden Sie sich bitte an Eva Strecke, Tourismusreferentin des Region Leinebergland e. V., unter 015181 / 2866488 oder e.strecke@leinebergland-region.de.

Weitere Beiträge
Kulturerlebnistage – Kultur im Park