Das Handwerk on Tour

03.06.2022, (red/ne)

Berufsmessen nehmen im Jahr 2022 wieder Fahrt auf. Das Handwerk präsentiert sich auf vielen Messen in den Landkreisen Hildesheim, Göttingen, Holzminden und Northeim.

Was wäre das Leben ohne das Handwerk? Immer wieder zeigt sich, wie vielseitig und systemrelevant Auszubildende, Gesellen und Meister für die Gesellschaft sind. Bei der Aufrechterhaltung des Alltags ist das Handwerk mittendrin – und könnte dabei vielseitiger nicht sein. Auch die Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen ist als umfänglicher Dienstleister des Handwerks mehr als eine einfache Mitgliederorganisation. Vertretend für die über 130 Ausbildungsberufe präsentiert sie das Handwerk auf vielen Berufsorientierungsmessen in den Landkreisen Göttingen, Hildesheim, Holzminden und Northeim.

„Wir legen großen Wert darauf, alle Berufe des Handwerks zu repräsentieren und nutzen dabei vor allem auch praktische Einblicke in Berufe“, sagt Tobias Dunkel, Abteilungsleiter Berufliche Bildung. Dank verschiedener Mitmachaktionen wie z.B. Siebdruck oder dem Einsatz von virtuellen Schweiß-Simulatoren können Interessierte einen ersten Einblick in die Vielfalt der einzelnen Berufe erhalten. „Die Aktionen erfreuen sich immer besonderer Beliebtheit auf Messen und geben einen praktischen Einblick in den Alltag von Handwerkern“, ist Tobias Dunkel überzeugt.

Und so stehen in den nächsten Wochen einige Messen an. In der Hildesheimer Innenstadt findet am 9. Juni die Berufsmesse „Let‘s work together“.  Am 24. Juni können 130 Berufe des Handwerks auf dem BerufsInfomarkt Northeim kennengelernt werden. Eine Ausbildungsmesse wird am 25. Juni in der Mehrzweckhalle Giesen veranstaltet. Im Herbst ist traditionell der HolBIT in Holzminden geplant. Gemeinsam mit den Ausbildungsberater:innen und den Berater:innen der Passgenauen Besetzung* können sich Berufsinteressierte über die Möglichkeiten einer handwerklichen Ausbildung und die Karrierechancen in der Zukunft informieren. Dabei stehen die eigenen individuellen Fähigkeiten und Interessen immer im Vordergrund der Beratungen.

Handwerk macht Schule

Aber auch die direkten Besuche in Schulen stehen in diesem Jahr besonders im Fokus. „Gerade in den Schulen ist es wichtig, praktische und handwerksnahe Berufsorientierung anzubieten“, sagt Dunkel. Unterstützt werden die Berater der HWK auch von Handwerkern aus der Region, die den Schülern aus ihrem beruflichen Alltag berichten und so ein authentisches Bild von ihrem Handwerk präsentieren. „Sowohl die Lehrer, als auch die Schüler waren durchweg begeistert. Und auch bei den teilnehmenden Handwerkern ist dieses Format gut angekommen“, zeigt sich Tobias Dunkel zufrieden. 

*) Das Programm „Passgenaue Besetzung – Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und den Europäischen Sozialfonds gefördert

Eine vollständige Übersicht über die Berufsmessen im Kammerbezirk finden sich unter www.hwk-hildesheim.de/messen.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Corona: Der Impfkalender des Landkreises ab 16. Mai