Zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir alle blicken auf ein sehr ereignisreiches Jahr zurück. Viele sehr ernste Ereignisse haben das Jahr 2023 geprägt. Diese stellen uns vor große Herausforderungen. 

Die Auswirkungen der Klima- und Energiekrise, der Krieg in der Ukraine und die ungeheuerlichen Terroranschläge in Israel – mit dem darauf folgenden Krieg gegen die Hamas – machen auch vor unserer Tür nicht halt. Wir erleben erneut, wie Veränderungen in der Welt Auswirkungen auf unser tägliches Leben haben können. 

In Zeiten wie diesen wird uns bewusst, wie wichtig Solidarität und Mitmenschlichkeit sind. Trotz all der Unsicherheiten stehen wir als Stadtgemeinschaft zusammen. Alfeld hat eine lange Tradition der Offenheit und des Zusammenhalts. Auch angesichts der zunehmenden Flüchtlingszahlen beweisen wir erneut, dass wir als Gemeinschaft stark sind. Menschen, die vor Krisen und Konflikten fliehen, haben auch im vergangenen Jahr bei uns eine Heimat und Schutz gefunden.

Die Weihnachtszeit erinnert uns daran, dass das Teilen und Geben genauso wichtig ist wie das Empfangen. Möge diese Erkenntnis uns leiten, wenn wir an diejenigen denken, die weniger Glück im Leben haben.

Rat und Verwaltung tun alles, was möglich ist, um Alfeld auf einem guten Kurs zu halten. Das ist schwierig. Was uns sehr belastet – und damit sind wir in der Bundesrepublik bei weitem nicht allein – ist die fehlende finanzielle Unterstützung durch die Länder und den Bund. Dort werden die Gesetze erlassen, die uns finanziell schwer belasten. Eigentlich ist festgelegt, dass alle Kosten, die ein Gesetz verursacht, von Bund und Land gegenüber den Kommunen ausgeglichen werden. Dies passiert allerdings seit vielen Jahren nicht – und dies geht zu unser aller Lasten.

Was mich optimistisch stimmt ist, dass Alfeld als Wirtschaftsstandort sehr gut funktioniert. Die Betriebe prosperieren, die bei uns produzierten Maschinen, Werkzeuge und Waren werden in aller Welt geschätzt. Die Anfragen an uns als Stadt im Bezug auf Bauland in unseren Gewerbegebieten war 2023 sehr gut, es wird in 2024 und 2025 interessante Neuansiedlungen geben. 

Der tiefgreifende bundesweite Wandel im Einzelhandel hat zu vielen Leerständen geführt. Politik und Verwaltung haben Förderanträge auf den Weg gebracht, um unsere Innenstadt durch gezielte – auch bauliche – Maßnahmen bei den anstehenden notwendigen Veränderungen zu unterstützen. Auch hier gilt: Wir alle können helfen, indem wir vor Ort – also regional – einkaufen gehen. Machen Sie mit!

Ich bedanke mich bei allen Menschen, die an unsere Altstadt glauben und durch geschäftliche Aktivitäten und Sanierungen sehr zu ihrem Erhalt beitragen. Besonders freue ich mich in diesem Zusammenhang darüber, dass sich Frau Sonja Lehmann des Kinos angenommen hat und dieses im nächsten Jahr wieder eröffnen wird. 

Ich kann Ihnen versichern, Rat und Verwaltung glauben an eine positive Entwicklung unserer Stadt. Die Industrie, das Handwerk, der Einzelhandel, die Gastronomie und viele andere Gewerke stehen fest zu Alfeld: Sie investieren hier und bilden das solide Fundament unserer Wirtschaft. 

Wir werden weiterhin eine Stadt sein, die für Offenheit, Zusammenhalt, Toleranz und Integration steht. Viele Menschen leben ausgesprochen gerne in Alfeld und engagieren sich in Vereinen, Verbänden und Initiativen. Ich bitte Sie recht herzlich, an Ihrem Engagement festzuhalten und Alfeld so lebenswert zu halten, wie es ist.

Wie in jedem Jahr bedanke ich mich herzlich bei den vielen ehrenamtlich Engagierten und den Hauptamtlichen im Gesundheitsbereich, der Feuerwehren, der Polizei und anderen helfenden Organisationen. Diese Menschen verdienen unseren Respekt – an jedem Tag im Jahr. Nicht nur in der Zeit rund um Weihnachten sollten wir besonders dankbar sein, dass Verständnis, Hilfsbereitschaft und Solidarität nach wie vor die Grundpfeiler unserer Gesellschaft sind.

Ich danke allen, die sich auch im vergangenen Jahr mit Menschlichkeit und Anstand in den Dienst der Allgemeinheit gestellt haben, aus ganzem Herzen.

Lassen Sie uns gemeinsam voller Zuversicht in das neue Jahr blicken und gemeinsam auf positive Veränderungen hoffen und daran arbeiten.

Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität sollten unser aller Ziele sein. 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit, Momente der Wärme und des Glücks sowie einen gesunden und hoffnungsvollen Start ins neue Jahr.

In diesem Sinne:
Frohe Weihnachten und ein zuversichtliches Neues Jahr!

Bernd Beushausen

Bürgermeister der Stadt Alfeld (Leine)

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Retrospektive – Linolschnitte nach Picasso