Zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Wir alle sind mit dem Krieg in der Ukraine auf eine nie zuvor gekannte Art und Weise herausgefordert. Dieser Krieg hat auf so vielen Ebenen weltweit derart fatale Auswirkungen, dass dies noch über viele Jahre hinweg für die Menschheit spürbar sein wird.

Wir alle spüren die Auswirkungen des Krieges – nicht zuletzt anhand der Rohstoffknappheit und der stark gestiegenen Preise. Zugleich sind wir als Gesellschaft gefragt und gefordert, den notleidenden Menschen aus und in allen Teilen der Welt unsere Unterstützung zuteilwerden zu lassen. Dies ist ein Gebot der Menschlichkeit und des Miteinanders. 

Die Not macht möglicherweise auch vor unserer eigenen Haustür oder der unserer Nachbarn, Verwandten und Freunde nicht halt. Und deshalb müssen wir alle sensibel sein für die Situation unserer Nächsten, die Augen aufhalten und helfen, wo wir können.

Darum bitte ich Sie, dass wir als Gemeinschaft zusammenstehen und uns die Hände reichen, dass wir gemeinsam die Krise überstehen und gleichzeitig auch die Not in der Welt nicht aus den Augen verlieren. 

Zugleich – und das fühlt sich sicher manchmal sehr merkwürdig an – sind wir jeden Tag herausgefordert, unser „normales Leben“ weiterzuleben. Mehr noch, wir müssen gerade jetzt mehr leisten als zuvor. Das ist eine Riesenaufgabe für uns und unser Land: gleichzeitig eine Krise bestehen, zugleich aus Fehlern zu lernen und uns als Gemeinschaft wirtschaftlich und sozial besser aufzustellen.

In unserer Stadt Alfeld (Leine) wird es im Zuge der Energieeinsparungen in den nächsten Wochen dunkler werden, die Zeiträume, in denen die Straßenbeleuchtung brennt, werden reduziert. Ein Becken im 7 Berge Bad wird über den Winter geschlossen und auch sonst sind wir als Verwaltung darauf eingestellt, Energie zu sparen, wo es nur geht. 

Zugleich planen wir aber auch das Jahr 2023. Wir werden die uns zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel so verantwortungsbewusst einsetzen, wie Sie es von Politik und Verwaltung erwarten dürfen. Für den Erhalt und die Weiterentwicklung der kommunalen Infrastruktur, für Kindergärten, die Grundschulen, für Projekte zum Beispiel im sozialen Bereich, der Natur und im Tourismus – um nur einige zu nennen.

Zur Zeit sind wir dabei, den Veranstaltungskalender für das kommende Jahr zu erstellen, dazu fragen wir die Initiativen, Vereine und Verbände was sie planen. Und ich darf verraten, dass wir uns auf viele spannende und inspirierende Veranstaltungen in 2023 freuen dürfen. Und das finde ich gut so. Es ist gut, dass wir Gelegenheiten schaffen, uns als Gesellschaft auch mit Schönheit, mit Sport, Kunst und Kultur zu beschäftigen und zu umgeben. Mir ist es wichtig, dass es dabei auch Veranstaltungen gibt, die für Menschen frei und/oder günstig zugänglich sind. Wir wollen gemeinsam Orte der Begegnung und des Austausches schaffen. Das brauchen wir alle.

Rat und Verwaltung glauben an eine positive Entwicklung unserer Stadt. Die Industrie, das Handwerk, der Einzelhandel, die Gastronomie und viele andere Gewerke stehen fest zu Alfeld. Sie investieren hier und bilden das solide Fundament unserer Wirtschaft. Unglaublich viele Menschen engagieren sich in Vereinen, Verbänden und Initiativen. Ich bitte Sie recht herzlich, an Ihrem Engagement festzuhalten und sich weiterhin für ihre Stadt und unser Gemeinwesen einzusetzen.

Ich bedanke mich bei allen, die helfen, damit wir gemeinsam auch schwierige Zeiten bestehen können. Wie in jedem Jahr bedanke ich mich recht herzlich bei den vielen ehrenamtlich Engagierten und den Hauptamtlichen im Gesundheitsbereich, der Feuerwehren, der Polizei und anderen helfenden Organisationen. Diese Menschen verdienen unseren Respekt – an jedem Tag im Jahr. Nicht nur in der Zeit rund um Weihnachten sollten wir besonders dankbar sein, dass Verständnis, Hilfsbereitschaft und Solidarität nach wie vor die Grundpfeiler unserer Gesellschaft sind. 

Ich danke allen, die sich auch im vergangenen Jahr mit Menschlichkeit und Anstand in den Dienst der Allgemeinheit gestellt haben, aus ganzem Herzen. Weil es Sie gibt, blicke ich für unsere Stadt Alfeld positiv gestimmt auf das Jahr 2023.

Ihr Bernd Beushausen

Bürgermeister

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Von wegen lahme Schnecke!