Ulrike Borsch (Geschäftsführerin TEBO Sozialimmobilienbau GmbH) und Anja Kraft (Prokuristin und Einrichtungsleitung Seniorenpark Winzenburg & Domizil an der Leine)

Wohnen und Pflege mit Herz statt nur versorgt zu werden

30.06.2021 (red)

Im Herbst 2021 stehen im „Domizil an der Leine“ in Alfeld 35 neue stationäre Pflegeplätze zur Verfügung

Aus dem Alten- und Pflegeheim Hildesheimer Straße wird das „Domizil an der Leine“. Die TEBO Sozialimmobilienbau GmbH, die das Gebäude gegenüber dem Leinekauf in Alfeld Ende 2019 gekauft hat, um es in eine zeitgemäße und moderne Senioreneinrichtung zu verwandeln, benötigte bisher viel Geduld. Erst Anfang 2021 konnten die geplanten Umbaumaßnahmen endlich beginnen, nachdem die bisherigen Mieter – die Argentum Gruppe – Ende letzten Jahres ausgezogen waren. 

Helle Räume und moderne Bäder sorgen im bereits teilrenovierten Seniorenpark Winzenburg für ein angenehmes Wohnumfeld.

„Voraussichtlich im Herbst dieses Jahres können wir den ersten Bauabschnitt abschließen und mit 35 Pflegeplätzen an den langersehnten Start gehen. Modernste Einzelzimmer, die natürlich über ein eigenes Bad verfügen und im Erdgeschoss teilweise sogar mit Terrassen ausgestattet sind, stehen den BewohnerInnen dann zur Verfügung“, erklärt die Geschäftsführerin Ulrike Borsch. Mit der Alfelder Einrichtung wird das Angebot des Seniorenparks Winzenburg, der ebenfalls seit 2019 im Besitz der TEBO ist, erweitert und in Symbiose weitergeführt.

„Wir haben an beiden Standorten nahezu zeitgleich mit den Umbaumaßnahmen begonnen, was uns eine Menge Kraft gekostet hat. Aber es hat sich gelohnt, denn im Seniorenpark Winzenburg sind nun die ersten 14 Zimmer komplett renoviert und bereits wieder vermietet. Der zweite Bauabschnitt beginnt im Juli 2021. Im Oktober 2021 sollen dann alle Zimmer in Winzenburg fertig zu sein“, so Ulrike Borsch. „Da wir mit der Zeit gehen, ist es uns natürlich ein Bedürfnis die neuen Zimmer so modern wie möglich zu gestalten. Dazu gehört auch, dass wir bis auf vier Doppelzimmer nur noch Einzelzimmer anbieten werden.“ 

Hier entsteht das Schwesternzimmer im Erdgeschoss der Einrichtung. Ulrike Borsch und Janet Denecke machen sich ein Bild vom Baufortschritt.  Das Domizil an der Leine an der Hildesheimer Straße 72 erhält im ersten Bauabschnitt 35 stationäre Pflegeplätze.
Maria Anna Elbe (Hausdame für den Bereich Betreutes Wohnen) und Janet Denecke (stellvertretende Heim- und Pflegedienstleitung Seniorenpark Winzenburg), die nach Fertigstellung des ersten Bau-
abschnitts, Pflegedienstleitung und stellvertretende Heimleitung des Domizils an der Leine wird.

Aufstockung der Pflegeplätze und Betreutes Wohnen im zweiten Bauabschnitt in Alfeld
Nach dem Abriss der Villa erfolgt der Neubau, der 2022 fertiggestellt werden soll und Platz für weitere 30 Pflegeplätze sowie 37 attraktive und moderne Appartements für Betreutes Wohnen schaffen soll.  Die Pflegedienstleitung übernimmt die bisherige stellvertretende Heim-und Pflegedienstleitung des Seniorenparks Winzenburg, Janet Denecke. „Sie hat in Winzenburg jahrelang Erfahrung gesammelt und wird die Philosophie des Hauses auch in das „Domizil an der Leine“ tragen“, sagt Anja Kraft, Einrichtungsleitung des Seniorenparks Winzenburg. „Pflege darf nicht nur aus Dokumentation bestehen. Alle BewohnerInnen werden von uns als Persönlichkeiten mit individuellem Lebensweg verstanden und jede und jeder mit all seinen körperlichen, seelischen, sozialen und geistigen Bedürfnissen in den Mittelpunkt unseres Handelns gestellt.“ 

„Unseren Erfolg und den guten Ruf des Seniorenparks Winzenburg verdanken wir natürlich unseren tollen Mitarbeitenden. Wertschätzung ihrer Arbeit und eine übertarifliche Bezahlung sind für uns wichtige Faktoren, ebenso die Betriebliche Altersvorsorge“, so Anja Kraft und Ulrike Borsch. „Dass das in unserer Einrichtung offensichtlich gut klappt zeigt sich daran, dass der Großteil unseres Teams bereits viele Jahre hier arbeitet. Und einige, die doch mal einen Wechsel angestrebt haben, sind zu unserer großen Freude in vielen Fällen wieder zurückgekommen. Wir freuen uns bereits jetzt über Bewerbungen im Pflege-, Betreuungs- und Hauswirtschaftsbereich. 

Anja Kraft und Maria Anna Elbe sind Ansprechpartnerinnen für zukünftige MitarbeiterInnen, BewohnerInnen und deren Angehörige 

Als Hausdame für das Betreute Wohnen wird Maria Anna Elbe im „Domizil an der Leine“ die Fäden in der Hand halten. „Einige Anfragen hatten wir bereits schon. Hier entsteht eine Pflege- und Wohneinrichtung, in der neben einer guten Pflege ein familiäres Miteinander gelebt werden soll. Also ein mit Liebe geführtes Haus. Die Situation eines jeden neuen Bewohners oder einer Bewohnerin ist anders und darauf werden wir individuell eingehen, um allen trotz aller Einschränkungen, die das Alter oder die Krankheit mit sich bringt, Freude zu bereiten. Das ist zumindest mein Anspruch, nach dem ich bereits viele Jahre in diesem Bereich gearbeitet habe und auf entsprechende Erfahrung und ein großes Netzwerk zurückgreifen kann“, so die 67-Jährige. 

Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns gerne an. 

Rund um das Wohnen im Domizil an der Leine 
Hausdame Maria Anna Elbe 
Telefon: 05181 – 9170700
Mobil: 0171 – 481 952 9

Auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz? 

Bewerbungen richten Sie bitte an info@seniorenpark-winzenburg.de oder rufen Sie uns an
Anja Kraft 05184 – 7990
Janet Denecke 05184 – 7990

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Schöne Beine – Herzinfarkt und Schlaganfall Vorbeugung – Top-Regeneration Sportler
Scroll Up