Von Anfang an gut aufgehoben

Stadt-Apotheke erhält das Qualitätssiegel „Babyfreundliche Apotheke“

Darf ich Medikamente gegen Kopfschmerzen, Allergie oder Erkältung in der Schwangerschaft einnehmen? Schadet das Antibiotikum meinem Baby, wenn ich noch stille? Und was hilft meinem Baby bei Blähungen? Das sind einige der typischen Fragen, die sich (werdende) Eltern stellen. Die Stadt-Apotheke in der Kurzen Straße beantwortet diese und viele weitere Fragen gern, denn sie hat sich darauf spezialisiert und darf ab sofort die Auszeichnung „Babyfreundliche Apotheke“ führen.

Sabrina Schinke, Alexandra Rodig und Janita Jakob freuen sich über die Auszeichnung „Babyfreundliche Apotheke“.

Dafür hat das Team um Apothekerin Alexandra Rodig viel getan, denn dieses Siegel wird vom gleichnamigen Verein Babyfreundliche Apotheke e.V. erst dann vergeben, wenn ein Apothekenteam seine besondere Qualifizierung nachgewiesen hat. Dazu müssen sich die Mitarbeiter intensiv fortbilden, ein umfangreiches Qualitätsmanagement umsetzen und abschließend eine strenge Prüfung vor einem externen Gutachter absolvieren. 

 Das Ziel des Vereins und seiner Mitgliedsapotheken ist, Schwangeren, Stillenden und Eltern mit Baby ein ganzheitliches, wissenschaftlich fundiertes Beratungskonzept zu bieten, das Stillen zu fördern und intensiv mit Hebammen, Stillberaterinnen, Ärzten und weiteren Experten zu kooperieren.

Die Beratung
von schwangeren Frauen

Bereits ab Kinderwunsch beraten die babyfreundlichen Mitarbeiter der Stadt-Apotheke beispielsweise zu speziellem Nährstoffbedarf, Impfstatus oder Ernährung. Werdende Mütter haben häufig mit typischen Beschwerden zu kämpfen, wie Übelkeit, Verstopfung oder Kopfschmerzen. 

Auch in der Schwangerschaft können Infekte auftreten – das Team der Stadt-Apotheke weiß, welche Medikamente in solchen Fällen helfen und dem Baby nicht schaden. Auch bietet die Stadt-Apotheke schon seit langem das Anmessen von Kompressionsstrümpfen für Schwangere an. 

Die Beratung
von stillenden Müttern

Keine Frage, Muttermilch ist die natürliche und beste Ernährung für das Baby. Es ist allen Babyfreundlichen Apotheken ein besonderes Anliegen, das Stillen zu fördern. Aber nicht immer gelingt eine Stillbeziehung sofort problemlos. Dann berät das Apothekenteam gern und unterstützt Mütter auf dem Weg zum erfolgreichen Stillen. 

Erkrankt eine stillende Mutter und muss ein Medikament einnehmen, weiß die Stadt-Apotheke, was Mutter und Kind guttut. Dabei legt sie großen Wert auf Naturheilmittel. Aber auch die nicht-stillenden Mütter erhalten jederzeit Informationen und Hilfen zur gesunden Ernährung ihres Babys.

Die Beratung
von jungen Eltern

Insbesondere nach der Geburt des ersten Kindes sehen sich Eltern vor unerwartete Herausforderungen gestellt. Einschlafprobleme des Babys, wunder Baby-Po, nimmt mein Baby genug zu? Was kann man gegen Hautprobleme bei Babys tun? 

In der zertifizierten Babyfreundlichen Apotheke finden sie handfeste Unterstützung und Hilfsangebote. Außerdem können Eltern hier spezielle Services nutzen, wie den Verleih von Milchpumpen und Babywaagen.

(red)

Weitere Infos unter 

www.stadtapotheke-alfeld.de, 

Infos zum Verein unter 

www.babyfreundliche-apotheke.de

Stadt-Apotheke

Kurze Straße, 31061 Alfeld

Tel. (0 51 81) 5040

Öffnungszeiten:

montags bis freitags: 8:00 bis 18:00 Uhr

samstags: 9:00 bis 13:00 Uhr

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Fachkräfte von morgen mit spannenden Aufgaben