Foto: Chris Gossmann

Start in neue Spielzeit

(01.09.2020 / red/ne)

Das Theater für Niedersachsen (TfN) ist aus der Sommerpause zurück und startet in die Spielzeit 20/21. Der Kartenvorverkauf ist angelaufen. 

„Das Thema Corona wird uns natürlich auch in der neuen Spielzeit beschäftigen“, sagt Intendant Oliver Graf. „Ich bin mir ganz sicher, dass uns die nötigen Vorgaben zwar neue Rahmen setzen, wir aber dennoch großartige Theaterabende für unser Publikum schaffen werden. Es ist ein wichtiges Signal in die Stadt und die Region, dass wir den Betrieb wieder aufnehmen – auch wenn wir natürlich nur vor einer kleineren Anzahl an Menschen spielen werden. Theater ist live und lebt vom gemeinsamen Erleben. Wir können nicht auf einen Impfstoff warten. Wir müssen für unser Publikum und für unsere Gastspielorte da sein. Wir müssen jetzt präsent sein, wir müssen kreativ mit der aktuellen Situation umgehen, wir sind gesellschaftsrelevant!“

Den Startschuss für die neue und gleichzeitig erste Spielzeit unter der Leitung von Oliver Graf gibt die „Räuber“-Trilogie. In drei Sparten ist der packende Stoff Friedrich Schillers zu erleben. Miteinander verbunden werden die drei Inszenierungen durch das gleiche Bühnenbild, entworfen von Belén Montoliú. 

Am Samstag, den 12. September, feiert das Musiktheater die erste Premiere mit „I briganti“ von Saverio Mercadante. Erst zum zweiten Mal ist diese Rarität auf einer deutschen Bühne zu sehen. Die musikalische Leitung liegt bei Generalmusikdirektor Florian Ziemen, Regie führt Manuel Schmitt. Weiter geht es am Sonntag, 13. September, mit dem Schauspiel „Die Räuber“. Ayla Yeginer inszeniert die Geschichte der beiden ungleichen Brüder. Die letzte Produktion der Trilogie bringt den Tanz zurück nach Hildesheim. Marguerite Donlon und das Donlon Dance Collective nehmen Schillers Klassiker aus Sturm und Drang als Grundlage für ein leidenschaftliches und expressionistisches Tanzstück. 

Um die vorgeschriebenen Mindestabstände im Zuschauerraum einhalten zu können, wird nur jede zweite Reihe besetzt, und zwischen den einzelnen Buchungen müssen jeweils zwei Plätze frei bleiben. Auch für die Matineen werden Platzkarten benötigt, die kostenlos im ServiceCenter erhältlich sind. Im Theater ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, die am Platz abgenommen werden kann. Vor der Vorstellung und in der Pause haben Besucher*innen die Möglichkeit, an ihrem Platz im Zuschauerraum Getränke zu bestellen und auch während der Vorstellung zu sich zu nehmen.

Vorverkauf: ServiceCenter Theaterstr.aße 6, 31141 Hildesheim, Telefon: 05121 1693 1693, www.tfn-online.de

Weitere Beiträge
Ab in die „App-otheke“
Scroll Up