Innenstadtentwicklung ist Thema einer Zukunftswerkstatt 

Es wird an der größtmögliche Förderung der Innenstadt gearbeitet – alle können mitmachen…

Donnerstag, 8.10.2022, 11:00 Uhr
Kurt- Schwerdtfeger Aula in der Blücherstraße

Am Samstag 8.10.2022 um 11:00 Uhr können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger mit ihren Ideen und Vorstellungen einbringen. Ort ist die Kurt- Schwerdtfeger Aula in der Blücherstraße

Es ist ein Satzungetüm, aber, hinter der „Erstellung des Teilräumlichen Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes für das Gebiet Alfeld (Leine) Altstadt und ehemalige Wallanlagen/ Kaiserhofquartier“ steckt die Bemühung der Verwaltung der Stadt Alfeld an eine größtmögliche Förderung für die Weiterentwicklung des oben benannten Gebietes zu kommen.


Um für eine solche Förderung zu erhalten – die sowohl private als auch kommunale Projekte unterstützt – ist ein mehrstufiges Verfahren notwendig, das bereits seit einigen Monaten initiiert wird.

So ist die Bestandsaufnahme im Rahmen der Vorbereitenden Untersuchungen für das Gebiet „Alfeld (Leine) Altstadt und ehemalige Wallanlagen / Kaiserhofquartier” zur Prüfung der Sanierungsbedürftigkeit mit dem Ziel die Aufnahme in ein Städtebauförderprogramm des Landes Niedersachsens zu beantragen ist weitgehend erfolgt.

Nach einer gelungenen Auftaktveranstaltung am 27. April 2022, bei der bereits ein intensiver Ideenaustausch über die Zukunft unserer Altstadt stattgefunden hat, erfolgte im Rahmen der Vorbereitenden Untersuchungen die Befragung der Gebäudeeigentümer*innen und Gewerbetreibenden.  Begleitet wurden die Betroffenenbeteiligung in Workshops über Informationsveranstaltungen für Gebäudeeigentümer*innen, Gewerbetreibende.

und den sozio-kulturellen Akteuren.

Am 22.09.2022 war die Entwicklung der Innenstadt Thema der Alfelder-Stadt-Gespräche und Anlass reger Diskussionen und intensiven Meinungsaustausches.


Am 8.10.2022 um 11:00 Uhr findet nun als nächster Schritt in der Schwerdtfeger-Aula 

ein Meinungsaustausch und eine Ideensammlung statt. 

Themen sollen u.a. sein:

  • Städtebau / Wohnen und private Freiflächen / Klimaschutz 
  • Innerstädtische Ökonomie (Handel, Dienstleistung, Gewerbe) 
  • Öffentlicher Raum / Verkehr / Mobilität / Frei- und Grünflächen
  • Tourismus / Sozio-Kultur

Mario Stellmacher, Baudezernent und 1. Stadtrat: „Alle Interessierten sind zu diesem Termin herzlich eingeladen, ihr Wissen einzubringen und mit zu diskutieren. Wir hoffen sehr auf die Unterstützung vieler Bürgerinnen und Bürger und freuen uns auf Anregungen, Ideen und Wünsche zur Gestaltung der Altstadt.“

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
 Neue Gesichter in der Hospizgruppe Leinebergland e. V.