Stadtgespräche: Bürger für Bildung – Die Lateinschule Alfeld

Im Gespräch:

Donnerstag, 10. November 2022
19 Uhr, Projektwerkstatt, Kurze Straße 9-12

Im Gespräch: Ina Gravenkamp
Museum Alfeld

Was hat ein Schulgebäude, das vor über 400 Jahren am Kirchhof gebaut wurde, mit der Diskussion um die zukünftige Bedeutung der Bildung in der Stadt Alfeld zu tun?
Für uns Heutige ist die ehemalige Lateinschule in erster Linie eine touristische Attraktion und der Ort unseres Stadtmuseums. In ihrer Bauzeit Anfang des 17. Jahrhunderts war sie ein Prestige-Objekt und das Aushängeschild einer stolzen und selbstbewussten Bürgerschaft. 
Alfeld war damals eine wohlhabende Kaufmanns- und Handwerkerstadt. Ihre Bürgerfamilien brachten mit ihrem finanziellen Engagement für das Projekt „Lateinschule“ ihr außerordentliches Interesse für den Bildungsstandort Alfeld zum Ausdruck. 
Ina Gravenkamp, Leiterin des Museums, stellt am Beispiel der Lateinschule einen bedeutenden Ausschnitt aus der Bildungs- und Schulgeschichte der Stadt Alfeld vor.

Den Abend moderiert die Diplom Geographin und Moderatorin Tanja Dornieden, die den gesamten Alfelder Leitbildprozeß – in dessen Rahmen die Stadtgespräche stattfinden – begleitet.



Stadtgespräche

Bürger für Bildung: Die Lateinschule Alfeld
Ina Gravenkamp, Leiterin des Alfelder Stadtmuseums
Donnerstag, 10.10.2022
19.00 Uhr

Projektwerkstatt, Kurze Straße 9-12

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Ein weiteres Jahr blau machen