Sommerblumen schmücken Alfelds Marktstraße

03.06.2022, (red)

Fächerblumen, Husarenknöpfchen, Wandelröschen und Dipladenien in den Farben, die sich auch im Alfelder Stadtwappen wiederfinden setzen farbige Akzente am Warnegeländer auf der Marktstraße. Weihrauch und Gräser bilden den grünen Kontrast. Durch die Initiative der Bürgerstiftung Alfeld ist die veränderte Bepflanzung angeregt worden. Ein neuer Anstrich des Geländers, die Reinigung der Steinumrandung und die Sicherung der neuen Kästen erfolgte durch den Bauhof der Stadt, Firma Terwort übernahm die Beratung bei der Auswahl der Blumen und bepflanzte die Kästen kostenlos. Der Hagebaumarkt Alfeld spendete die mit einem Wasserspeicher ausgestatteten Einsätze und zusätzlichen Dünger. 

Die Kosten für die Pflanzen übernimmt die Bürgerstiftung, die Gießpflege leistet die Stadt. „Die Bürgerstiftung Alfeld möchten damit in diesem Sommer den Besuchern und Besucherinnen der Marktstraße und des Marktplatzes eine Freude bereiten und im Namen des Vorstands danke ich allen Beteiligten für die unkomplizierte und erfolgreiche Zusammenarbeit“, sagt Susanne Röthig, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Alfeld. Der erste Stadtrat Mario Stellmacher dankte der Stiftung für die Idee und die Organisation und freute sich mit allen Akteuren über das gelungene Ergebnis. 

Bürgerstiftung Alfeld bietet die 

2. Chance am 1. Samstag

Zum Welttag der Umwelt möchte die Bürgerstiftung Alfeld mit einem Stand auf dem Alfelder Marktplatz am Samstag, 4. Juni 2022, in der Zeit von 9 bis 13 Uhr darauf aufmerksam machen, dass Gebrauchtes oft eine 2. Chance verdient. „Weiternutzen statt wegwerfen“, so das Motto. „Wir kommen mit nützlichen, skurrilen und unterhaltsamen Angeboten auf den Marktplatz. Die daraus erzielten Erlöse und Spenden sollen für Baumpflanzaktionen im Alfelder Auenpark und auf einer Streuobstwiese in Eimsen verwendet werden“, teilt Susanne Röthig mit. „Außerdem informieren wir gern über unsere Arbeit und Unterstützungsmöglichkeiten.“

Weitere Beiträge
Unser Tag der offenen Tür