Rosen&Rüben 2024 – Programmstart im Mai!

Fast 70 Bewerbungen – so viele wie noch nie – waren es dieses Mal.
43 davon haben es als Rosen&Rüben-Veranstaltungen ins druckfrische Programmheft geschafft!

Mit Rosen&Rüben und der „Kulturzeit im Hildesheimer Land“ möchte das Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land e.V. Kulturschaffende in Stadt und Region Hildesheim bei der Umsetzung ihrer Veranstaltungen unterstützen und durch breitgefächerte Werbung die landkreisweite Reiselust fördern.

Immer mehr Orte sind in den letzten Jahren dazugekommen. „Die weißen Flecken auf der Landkarte lichten sich“, freut sich Projektleiter Florian Brand.
Von den äußersten Winkeln geht der Fokus diesmal wieder zurück nach Hildesheim. Denn auch hier gibt es blinde Flecken.

Die für die Stadt so prägende studentische Kultur war einer davon. Mit der Lesung BELLA locals, dem transeuropa-festival, den Literarischen Häppchen und der Werkschau am HAWK-Campus Weinberg ist sie in diesem Jahr stärker vertreten. „Wir wollen auch die studentischen Kunstschaffenden und Veranstaltenden auf unsere Fördermöglichkeiten aufmerksam machen und in die Marke Rosen&Rüben integrieren.“, so Florian Brand. „Um außerdem das Thema Nachhaltigkeit stärker in den Blick zu nehmen, haben wir Kultur noch einmal weiter gefasst und beispielsweise auch Formate wie die Kleidertauschbörse der VHS ins Programm aufgenommen.“

Was also ist los an den über dreißig Orten im Landkreis, an denen von Mai bis September Veranstaltungen auf ihre Besucherinnen und Besucher warten? Lauschige und stimmungsvolle Konzerte wechseln sich ab, mit Musik, die einem vom Hocker reißt. Meter machen kann man etwa bei einer Mühlenwanderung, ums Fagus-Werk oder beim Kampf am Zitterbach. Zu lernen gibt es zum Beispiel das Jonglieren, wie Brot entsteht, mehr über alte Handwerkstechniken oder die Nette-Störche.

Nachhaltige, künstlerische oder historische Shoppingerlebnisse bieten Floh-, Tausch- und Handwerksmärkte. Regionale Autoren und Autorinnen sowie Märchenerzählende gestalten verwunschene, kulinarische und musikalische Leseabende.

Landkreisweit kann man Fotografien, Skulpturen, Malereien, Schmuckarbeiten, Baukunst, Grafiken und Zeichnungen an teils ungewöhnlichen Orten sehen. Gemeinsam gefeiert wird beim Pflanzen-, Brau-, Seh- und Kinderfest, beim 10-Jährigen des Campus Weinberg, beim Sommerfest der Kulturen, die zweite Dorfrockmeisterschaft und die Wiedererweckung eines KULTSaals. Und natürlich macht der Landkreis auch Theater: Landschaftstheater in Rössing, europäische Performancekunst in Hildesheim und Schwarzlichttheater in Gronau. Sieben kulinarische und ein Ausflugstipp machen die Sache rund. (red/sr)

Foto: Jan Felix Bergmann

Programm im Mai 2024

  • Mai, 18 Uhr, Gronau, St. Matthäi-Kirche
    Gospel-Jahreskonzert
  • Mai, 19:30 Uhr, Hildesheim, Literaturhaus St. Jacobi
    Lesung „Literarische Häppchen“
  • Mai, 11 Uhr, Everode, Waldgarten
    Pflanzenfest im Frühling
  • 19./20. Mai, 11 Uhr, Mehrum, Kunsthof
    Kunstausstellung & Konzert
    „Von Pflanzen träumen“
  • Mai, 19 Uhr, Bettrum Hofcafé im Obstgarten
    Konzert „Folk im Obstgarten“
  • Mai, 17 Uhr, Hoyershausen, St. Marien- und
    Lamberti-Kirche
    Konzert mit Orgel und Posaunen aus der Reihe „Orgel Plus“
  • Mai, 20 Uhr, Derneburg, Glashaus
    Konzert & Tanz mit „Jelemo“

Programm und weitere Informationen unter: www.rosenundrueben.de und Instagram

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
pinkelstadt – Ab in die Büsche!