Foto: Susanne Röthig

Richtfest im Wohn- und Pflegezentrum St. Elisabeth

04.10.2021 (sr)

Ersatzneubau im Zeitplan / Fertigstellung soll spätestens im September 2022 erfolgen

Vor mehr als 50 Jahren erbaut, hat das alte Gebäude ausgedient: Am 9. September war Richtfest für das Ersatzgebäude. Jetzt geht es planmäßig an den Innenausbau. Spätestens im September 2022 soll alles fertig sein. 120 Pflegeplätze (30 mehr als bisher), dazu 16 Tagespflegeplätze und 30 Plätze für Betreutes Wohnen entstehen auf dem rund 6000 Quadratmeter großen Areal. Die Herausforderung ist es, den Ersatzbau im laufenden Betrieb des Pflegeheims zu errichten. 

Nach der Insolvenz der vorherigen Betreiberfirma, ist seit Juni 2020 die cosiq GmbH für den laufenden Betrieb zuständig. Bewohner, Bewohnerinnen und das Pflegepersonal blieben im vertrauten Umfeld.  Die Entwicklung, Planung, der Bau und die anschließende Vermarktung der Pflegeimmobilie als Kapitalanlage liegt in den Händen der Firma Carestone. „St. Elisabeth ist das älteste Altenheim in Alfeld und prägt das Stadtbild“, sagte Bürgermeister Bernd Beushausen. Er freue sich, dass es gelungen sei, den weiteren Betrieb der Einrichtung sicherzustellen.

Bei bestem Wetter verkündet Bauleiter Stefan Köhler den Richtspruch.           

Für die Bewohner und Bewohnerinnen bedeutet der Bau zwar eine entsprechende Geräuschkulisse, aber auch viel Abwechslung. Von der Terrasse aus beobachten die Interessierten den Baufortschritt und freuen sich auf das neue Domizil. So ließen es sich Edith Laskowitz, Ursula Ruhl und Edeltraut Vetter auch trotz der etwas schwierigen Zuwegung nicht nehmen, am Richtfest teilzunehmen.

Weitere Beiträge
diva kerstin heiles
Divas – Les Grandes Allures