Neujahrskonzert der Kulturvereinigung Alfeld

11. Januar 2023, 20.00 Uhr, Theatersaal des Alfelder Gymnasiums

Den Jahreswechsel feiern viele Menschen mit lautstarker Knallerei und farbigem Funkenregen. Das soll die bösen Geister vertreiben. Doch es gibt auch andere Mittel gegen dunkle Dämonen: schöne Musik nämlich.

Wenn uns die Welt draußen Angst macht, uns unsere Sorgen übermannen, können wir in eine ganz andere, harmonische Welt eintauchen – und uns dort im Dreiertakt wiegen lassen von den Walzern der Familie Strauß. Der musikalische Genuss übertüncht nicht etwa die Realität, aber setzt in uns Kräfte frei, dieser Wirklichkeit mit neuer Kraft begegnen zu können. Dabei unterstützt uns in diesem traditionellen Silvester- und Neujahrskonzert der junge, hochbegabte Klarinettenvirtuose Lyuba Kobayashi mit zu Herzen gehenden Melodien von Rossini und Sarasate. (red)

Programm

Johann Strauß (Sohn):
„Die Fledermaus“ – Ouvertüre (8’)

Eduard Strauß:
„Bahn frei!“ Polka schnell op. 45 (3’)

Pablo de Sarasate:
„Carmen-Fantasie“ op. 25 für Klarinette
und Orchester (11’)

Johann Strauß (Sohn):
„Rosen aus dem Süden“ Walzer op. 388 (8’)

Johann Strauß (Sohn):
„Leichtes Blut“ Polka schnell op. 319 (3’)

Johann Strauß (Sohn):
„Eljen a Magyar“ Polka schnell op. 332  (3’)

 PAUSE

 Johann Strauß (Sohn):
„Unter Donner und Blitz“
Polka schnell op. 324  (4’)

Johann Strauß (Sohn):
„Kaiser-Walzer“ op. 437 (11’)

Gioachino Rossini: Introduktion, Thema and Variationen für Klarinette und Orchester (11’)

Johann Strauß (Sohn) und Josef Strauß:
Pizzicato Polka op. 234 (3’)

Josef Strauß:
Ohne Sorgen, Polka schnell, op. 271 (2’)

Klarinette: Lyuta Kobayashi

Leitung: Nicholas Milton

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
BBR meets Weltkulturerbe