Neue und bekannte Gesichter im Fachpflegeheim

30.08.2021 (sr)

Elf Mitarbeitende und Auszubildende stellen sich seit dem 1. August in der Dr. Anne M. Wilkening GmbH  ihren neuen Aufgaben

Seit Januar 2014 ist das Fachpflegeheim an der Gudewillstraße geöffnet. 

115 Pflegeplätze für Menschen mit seelischen, geistigen und körperlichen chronischen Behinderungen stehen hier zur Verfügung. „Es sind nahezu alle Plätze belegt und die Einrichtung beschäftigt rund 100 Mitarbeitende, die zum größten Teil aus der Region kommen. Es gibt aber auch einige, die ihren Lebensmittelpunkt aufgrund ihres Arbeitsplatzes gewechselt haben und jetzt in Alfeld wohnen“, erläutert die stellvertretende Heimleiterin Laura Jarosch.

Laura Jarosch (von links) freut sich mit den neuen Mitarbeitenden und Auszubildenden Peggy Keyser, Nico Pralle, Tessa Gernandt, Michelle Messerschmidt, Hamdi Simo, Maximilian Grösche, Lisa Vespermann und Niklas Schuster auf die Zusammenarbeit. 

Zum 1. August begannen Lisa Vespermann, Niklas Schuster, Nico Pralle, Igor Sologub und Hamdi Simo die generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann beziehungsweise zur Pflegefachfrau. Ihre Ausbildung im Fachpflegeheim beendet und als examinierte Altenpflegerinnen übernommen wurden: Peggy Keyser, Tessa Gernandt, Linda Pausmer-Podvorica, Abdessamad Talhaoui und Michelle Messerschmidt. 

Neu im Team ist der ebenfalls frisch examinierte Altenpfleger Maximilian Grösche. „Mich interessieren die unterschiedlichen Krankheitsbilder“, erzählt er. Das ist für die Pflege und Betreuung oft sehr herausfordernd, denn wir als Fachkräfte benötigen viel mehr Geduld. Für die Pflege ist aufgrund der besonderen Bedürfnisse der Bewohner und Bewohnerinnen deutlich mehr Zeit eingeplant als in einer Senioreneinrichtung.“ 

„Ich habe hier sehr viel gelernt“, erklärt Peggy Keyser, die ihre Ausbildung zunächst in einer anderen Einrichtung begonnen hat und dann ins Fachpflegeheim wechselte.“

„Wir können uns in unserer Einrichtung schon seit Langem auf unser festes Stammpersonal verlassen und haben wenig Fluktuation“, erklärt Laura Jarosch. „Die Mitarbeitenden schätzen es, dass das Fachpflegeheim viele Fortbildungsmöglichkeiten unter anderem an der Niedersächsischen Akademie für Gesundheit und Soziales bietet. Unser Fachpersonal kann sich so beispielsweise für Leitungsaufgaben qualifizieren, als Pain Nurse oder in der Ausbildung der Auszubildenden als Praxisanleiterin oder -anleiter eingesetzt werden. Die übertarifliche Bezahlung, das gute Betriebsklima und die abwechslungsreiche Tätigkeit sind weitere Faktoren, mit denen das Haus punkten kann.“ 

„2023 schließen die ersten Auszubildenden die neue generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau ab. Insgesamt lernen zurzeit zwölf junge Menschen ihr Handwerk in unserem Haus und natürlich während der Praktikumsphase beispielsweise im Krankenhaus, in Seniorenheimen, im ambulanten Pflegedienst oder psychiatrischen Einrichtungen. Auch 2022 werden wir wieder zukünftiges Fachpersonal einstellen“, sagt Laura Jarosch. Wer sich über das Fachpflegeheim an der Gudewillstraße informieren möchte, erhält weitere Informationen auf der Internetseite der Dr. med. Anne M. Wilkening GmbH.

Kontaktdaten:
Fachpflegeheim Alfeld
Gudewillstraße 20
Telefon: (0 51 81) 28 669-0
E-Mail: info(at)dr-wilkening.de

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Alfeld – U-Bahn-Linie nimmt Betrieb auf …