Foto: Heiko Stumpe

Neue Geschäftsführer / Elisabeth Fokken verabschiedet

(01.07.2020 / hst)
Elisabeth Fokken wurde in den Ruhestand verabschiedet. Die Geschäftsführerin des Paritätischen Hildesheim-Alfeld übergab diese Funktion in die Hände von Volker Bullwinkel. Der Einbecker übernimmt die Leitung des Wohlfahrtsverbandes in veränderter Form: als Regionalgeschäftsführer. Darunter fallen u. a. auch die Landkreise Northeim, Osterode, Seesen und Holzminden. 

Elisabeth Fokken übergibt das Hufeisen an ihren Nachfolger Volker Bullwinkel. 
In der Mitte Rainer Flinks  vom Landesvorstand des Paritätischen. Foto: Heiko Stumpe

Bullwinkel will mindestens einmal in der Woche in der Hildesheimer Lilly-Reich-Straße als Ansprechpartner für die Mitarbeiter vor Ort sein. Die ver- abschiedeten sich von ihrer langjährigen Geschäftsführerin mit Erinnerungen aus der gemeinsamen  Zeit. Fokken habe immer ein offenes Ohr für die Belange der Mitarbeiter gehabt. In ihrer Amtszeit ist die Mitarbeiterzahl an den Standorten Hildesheim und Alfeld von circa 80 auf 200 gestiegen – auch eine Folge der Inklusion von Menschen mit  Behinderungen  und  die dafür notwendigen Schulassistenzen. Die Bad Salzdetfurtherin wurde von Rainer Flinks vom Landesvorstand des Paritätischen verabschiedet. Fokken gab an Bullwinkel ein  Hufeisen als Glücksbringer weiter,  das sie selbst von ihrer Vorgängerin Karin Höfelsborn bekommen hatte.

Der Paritätische Hildesheim-Alfeld
Telefon: 05181-8435-0 
E-Mail: sozialzentrum.alfeld@paritaetischer.de
www.paritaetischer.de/kreisverbaende/alfeld/

Weitere Beiträge
Die Bauhausfrauen und aufstrebende Frauen aus der Region Hildesheim
Scroll Up