Die Freude über das neue Domizil ist schon jetzt groß. Rund 80 Bewohner ziehen zum 1. August in das neue Gebäude des Wohn- und Pflegezentrums St. Elisabeth um. Auch die Tagespflege startet dann mit vielfältigen Angeboten.

Neubau ist bezugsfertig

(sr)

Wohn- und Pflegezentrum St. Elisabeth:

„Bewohnerinnen, Bewohner und Mitarbeitende freuen sich schon auf das neue Domizil“,
sagt Mitarbeiterin Susanne Schwedhelm. Nach fast 2 Jahren Bauzeit steht der Umzug zum 1. August 2022 für die rund 80 Bewohnerinnen und Bewohner an. 120 stationäre und moderne Pflegeplätze in barrierefreien Apartments (21 bis 24 Quadratmeter) mit Komfortbad und mit Gemeinschaftsbalkon oder Panoramablick, großzügige Gemeinschaftsräume, Café-Restaurant und ein idyllischer Innengarten bieten ein schönes Ambiente für Begegnung und gemeinsame Aktivitäten.

„Bewährtes bleibt natürlich erhalten und wird durch den zeitgemäßen Neubau deutlich komfortabler“, erklärt Antigona Dautoska, Pflegedienstleiterin des Wohn- und Pflegezentrums St. Elisabeth. „Die bisherigen Bewohner können sich auf das langjährig bekannte Personal verlassen, aber auch neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns herzlich willkommen, um für unsere Bewohnerinnen und Bewohner da zu sein“, sagt Andreas Schillmann vom Betreiber cosiq. „Seit Generationen besitzt unsere Einrichtung hier vor Ort ein hohes Ansehen in der Gesellschaft. 

Würde, Persönlichkeit und Zufriedenheit jedes Einzelnen und jeder Einzelnen sind wichtige Bausteine unseres pflegerischen Handelns, sodass Seniorinnen und Senioren so weit wie möglich eigenständig und doch umsorgt die Vorzüge des Hauses genießen können. Mit unserer hauseigenen Küche, die tagesfrische Menüs zur Auswahl anbietet, ist auch für das kulinarische Wohl gesorgt. Ein kleiner Kiosk deckt den täglichen Bedarf. Fußpflege, Friseur, Ergo- und Physiotherapieangebote stehen ebenfalls zur Verfügung.“

Geschützter Bereich
für dementiell erkrankt Menschen und Pflege für kurze Zeit

„Für dementiell erkrankte Menschen haben wir einen behüteten Wohnbereich, der über 33 Pflegeplätze verfügt und mit eigenem Zugang zum Garten ausgestattet ist, eingerichtet. Selbstverständlich sind wir auch für Sie da, wenn Sie unsere Unterstützung nur für einen kurzen Zeitraum benötigen. Bitte sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie Interesse an einem Pflegeplatz haben“, sagt Mitarbeiterin Daien Eberty. 

„Mit unserer Tagespflege erweitern wir unser Angebot für Menschen, die zu Hause versorgt werden, aber an einem Tag oder mehrmals die Woche die Annehmlichkeiten der Betreuung außer Haus nutzen möchten. Die zu Pflegenden verbringen den Tag in Gesellschaft, können zusammen kochen, backen, spielen, singen und feiern. Durch einen Therapieraum sind ärztlich verordnete Anwendungen möglich, ein Ruheraum sorgt für Entspannung. Selbstverständlich beinhaltet der Aufenthalt auch die notwendigen pflegerischen Maßnahmen und Medikamentengaben“, erläutert Vanessa Soares, Pflegedienstleitung der Tagespflege.

„Die pflegenden Angehörigen werden dadurch entlastet und haben eine verlässliche Unterstützung. Insgesamt stehen 16 Plätze zur Verfügung, die Wochentage sind individuell wählbar. Ein Fahrdienst holt die zu Betreuenden ab und bringt sie wieder zurück. Durch das umfangreiche Angebot, das unter anderem Spaziergänge, Gymnastik, Gedächtnistraining, Gottesdienste, Konzerte, Gesprächs- und Lesekreise beinhaltet, vergeht der Tag wie im Flug und bietet eine Vielzahl von Beschäftigungsmöglichkeiten. Für weitere Informationen, Beratung und Kostenbeteiligung der Pflegekassen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.“ 

Selbstbestimmt und modern: Betreutes Wohnen ab 2024

Nachdem der erste Bauabschnitt fertiggestellt ist, wird bereits der zweite geplant. Nach dem Umzug werden die alten Gebäude abgerissen. Das „Betreute Wohnen“ komplettiert das Angebot des Wohn- und Pflegezentrums St. Elisabeth. 30 seniorengerechte Wohneinheiten für Aktive, die noch gut allein zurechtkommen, jedoch auf vielfältige Service- und Dienstleistungsangebote nicht verzichten wollen, sollen ab 2024 bezugsfertig sein. Bei individuellem Hilfebedarf unterstützt dann ein ambulanter Pflegedienst.

Kontakt:
Wohn- und Pflegezentrum St. Elisabeth
Tagespflege „Seniorentreff St. Elisabeth“
Bodelschwinghstr. 2a
31061 Alfeld (Leine)
Tel. (0 51 81) 809-0
E-Mail: info@wpz-st-elisabeth.de
www.wohn- und pflegezentrum-st-elisabeth.de

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Sommerblumen haben für Stacheldraht und Co. Platz gemacht