©Susanne Röthig, Pro Office

Mehr als eine Vision: Coworking by Sentitec

Gesponsert

03.11.2021 (sr)

„Nine to five war gestern“: Am Firmensitz von Sentitec entsteht eine neue Alternative der Zusammenarbeit: Coworking ist eine Arbeitsform, die im Hinblick auf Umweltbewusstsein, steigende Energiepreise, flexible Kinderbetreuung, das kommunikative Miteinander, den Trend, am Wohnort zu arbeiten, eine wertvolle Ergänzung zu bisherigen, starren Büroanwesenheitszeiten und zum Homeoffice am Küchentisch bietet. Noch wird an der Alfelder Straße, zum größten Teil von heimischen Handwerkern, renoviert. Ab November zieht somit wieder mehr Leben in das ehemalige Gasthaus ein: Coworking-Arbeitsplätze sind zwar eine andere Form des Zusammenseins als in früherer Zeit, aber eine zukunftsweisende. 

SIEBEN: hat bei Martin Senne nachgefragt:  

Was ist eigentlich Coworking?

Unsere Kunden mieten sich Ihren Arbeitsplatz in Alfeld.

Sie haben Zugang zu einem voll ausgestatteten Arbeitsplatz, superschnelles Internet, eigene Büros und, das Wichtigste, eine Kaffeeflatrate – eigentlich alles was man für ein perfektes Arbeitsumfeld benötigt.

Die große Revolution im Vergleich zur herkömmlichen Miete eines Büros ist die totale Flexibilität für unsere Kunden: Es gibt keine Kündigungsfristen, keine Nebenkosten und keine Investitionskosten für das Inventar, stattdessen mietet man sich tage, wochen- oder monatsweise seinen Arbeitsplatz bzw. sein Büro.

Warum bietet Sentitec Coworking an?

Auf der einen Seite pendeln sehr viele Menschen aus der Region regelmäßig in die Richtungen Hannover, Göttingen, Hildesheim und Holzminden zur Arbeit. Von der Haustür bis zum Arbeitsplatz sind das rund zwei Stunden Fahrtzeit pro Tag. Diese Zeit ist Lebenszeit, die nicht verschwendet werden sollte. 

Auf der anderen Seite gibt es eine Vielzahl an Freelancern, Selbstständigen und Kleinstunternehmen, denen wir ein kreatives Arbeitsumfeld bieten wollen.

Wir wollen eine Plattform für Kreativität, Austausch und Netzwerkbildung in und für Alfeld schaffen.

Wie funktioniert Coworking by Sentitec?

In jedem Fall einfach, getreu unserem Motto: „Keep it simple!“

Der Arbeitsplatz kann direkt auf unserer Homepage gebucht werden, der Zugang zum Büro funktioniert über das Smartphone, vor Ort den Laptop mit der Dockingstation verbinden und loslegen. 

Pläne zeigen, wie die modernen und kommunikativen Arbeitsplätze der Zukunft aussehen sollen. Ab Mitte November werden sie im ehemaligen Gildehof in Föhrste Realität.

Was bietet der Coworking-Space seinen Nutzern?

Wir haben das gesamte Gebäude kernsaniert. Auf über 330 m² Fläche bieten wir 9 hochmoderne Büros für jeweils 1-3 Personen, einen Media-Scape, der die perfekte Umgebung für digitale Meetings darstellt, eine Begegnungsfläche in der großzügigen Küche und eine Telefonbox.

Das absolute Highlight ist der Coworking-Bereich, unser Kreativzentrum, das auch von Unternehmen als Schulungsraum gemietet werden kann.

Es gibt Zonen für kreative Zusammenarbeit und Relaxing-Bereiche unterstützt durch neuste IT- Infrastruktur wie z.B. digitale interaktive Whiteboards. 

Die Außenanlage wird Bereiche für Pausen und Arbeiten an der frischen Luft bieten.

Das Angebot wird durch eine Kaffeeflatrate aus unserer Siebträgermaschine abgerundet.

Für wen ist Coworking by Sentitec geeignet und was kostet das?

Es ist in jedem Fall eine Alternative zum Homeoffice, für Start-ups und Einzelunternehmer, die in Ruhe etwas abarbeiten wollen und die Vorteile zeitgemäßer Büroeinrichtung, ohne selbst investieren zu müssen, kennenlernen und nutzen möchten. 

Auch für kleinere Unternehmen, die ein kreatives Arbeitsumfeld suchen oder Betriebe deren Büroräume zu klein werden, könnte unser Angebot interessant sein.

Unser Coworking-Bereich bietet ein tolles Umfeld für Schulungen oder Seminare von Unternehmen.

Neuester Trend im Coworking ist Workation, also die Verbindung von Arbeit und Urlaub.

Ein Tag auf der Coworking-Fläche kostet bei uns beispielsweise um die 30 Euro, ein Monat unter 300 Euro. 

Warum ist die Wahl auf den Standort Föhrste gefallen?

Wir haben ursprünglich an einen Neubau gedacht, aber kein passendes Areal gefunden. Über einen persönlichen Kontakt sind wir auf den zum Verkauf stehenden ehemaligen Gildehof aufmerksam geworden. Die Steuerberatungskanzlei, die die Räume zuvor nutzte, hat den Standort gewechselt und seitdem stand das Gebäude leer. Meine Frau hat dann sofort das Potenzial erkannt. 

Die großen Fensterflächen lassen unglaublich viel Licht in die Räume und schaffen so ein einzigartiges Arbeitsumfeld. 

Eine Datenübertragungsrate von 250 MBit/s sorgt für beste Rahmenbedingungen und die Verkehrsanbindung ist für uns optimal. Der Bahnhof ist nicht weit entfernt, die Bushaltestelle direkt vor dem Haus und ausreichend Parkmöglichkeiten sind vorhanden. 

Mehr Infos gibt es auf der Homepage 

www.coworking-alfeld.de

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Aus- und Einblicke entlang der Weser