© Sven Sindt

MAYBEBOB „Muss man mögen“

Freitag, 1. März, 20 Uhr, Theater- und Konzertsaal Gymnasium Alfeld

A-cappella Band – Vier Typen. Vier Mikrofone. 

MAYBEBOP ist immer noch da, reifer an Jahren und unverbrauchter denn je. In ihrer neuen Show präsentieren sie einen dampfenden Kessel neuer Songs: vom kabarettistischen Höhenflug zur sprachlich wahnwitzigen Albernheit, von berührender Ballade zu aufreibendem Elektropunk, vom Gute-Laune Ohrwurm zur bissigen Satire überrascht jede Nummer aufs Neue. Dabei sind die Jungs uneitel, sympathisch, spontan und souverän. 

„Muss man mögen“ ist das zwölfte Bühnenprogramm nach über 20 gemeinsamen Jahren. Wie man nach einer solch langen Zeit noch immer dermaßen frisch klingen kann? Eigentlich ganz einfach: Der Gesangsvierer hat sich nie auf eine Masche festgelegt, sondern entwickelt seine Kunst ständig weiter. Musik, Sound und Licht sowie Video sind miteinander verwoben und bilden ein Gesamterlebnis, das in der Kultur-Szene herausragend und einzigartig ist. MAYBEBOP mag man – oder man kennt sie nicht. Hat man sie erstmal kennengelernt, bleibt einem keine Wahl:  Muss man mögen. (red)

Kulturvereinigung  Alfeld, Perkstr. 29, 31061 Alfeld

Karten gibt es online unter www.kulturvereinigung-alfeld.de oder beim Bürgeramt Alfeld, Marktplatz 12, Tel.  (0 51 81) 703-111

Agentur Brothanek Foto: © Sven Sindt

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Leibesübungen zur Spargelzeit