Mäusemahl mit Gurkenkrokodil, Hasenkeksen und Karottenkuchen

08.06.2022, (red)

Die Stadtmäuse freuen sich über eine neue Küche

Bürgerstiftung, Volksbank, Kinderschutzbund, Erzieherinnen und Eltern realisieren das Projekt

Geschickt und konzentriert spießen die Jungen und Mädchen gemeinsam mit Isabell Junge Käsewürfel und weitere bunte Zutaten auf und dekorieren damit das gesunde Krokodil. Und immer mal wieder werden Paprika, Tomaten und Weintrauben einer „Qualitätskontrolle“ unterzogen und bereits vorab verspeist.   

Seit 1995 werden in der privaten Kinderbetreuungseinrichtung „Die kleinen Stadtmäuse e. V.“ in den Oberen Anlagen Kinder betreut. Die Einrichtung entstand durch eine Elterninitiative. Die Kücheneinrichtung war nun in die Jahre gekommen. Gemeinsam machten sich die beiden Erzieherinnen Isabell Junge und Sylvia Dammann mit den Eltern der 15 Kinder, die die Tagesstätte besuchen, Gedanken, um eine Erneuerung zu ermöglichen. Mit dem Kinderschutzbund Alfeld und dessen Vorsitzender Silke Leuci gingen sie auf Sponsorensuche. 

Durch die Bereitschaft der Bürgerstiftung Alfeld (2.000 Euro), der Volksbank (1.500 Euro) und Spendensammelaktionen konnte das neue Mobiliar angeschafft werden.

„Wir sind so dankbar und freuen uns sehr über unsere schöne neue Küche“, sagt Isabell Junge begeistert. Die offizielle Einweihung mit Vertretern der Sponsoren und Eltern fand Ende April statt. Seitdem machen die Mäusemahle noch mehr Freude. „Jeden Donnerstag bereiten wir mit den Kindern gemeinsam ein zweites Frühstück zu“, erläutert Isabell Junge. „Das Gurken-Krokodil erfreut sich immer besonders großer Beliebtheit, aber auch Hasenkekse und Karottenkuchen haben wir schon gebacken.“ 

„Unsere Unterstützung ist eine gute Investition in die Zukunft“, waren sich Roland Schaper (Repräsentant Volksbank in Alfeld), Susanne Röthig und Thomas Warnecke (beide Bürgerstiftung) bei der offiziellen Einweihung sicher.

Weitere Informationen über die BürgerStiftung Alfeld: www.buergerstiftung-alfeld.de

Weitere Beiträge
Corona: Der Impfkalender des Landkreises ab 11. April