© Susanne Röthig

Lust auf Büro ohne lange Anfahrtszeit in modernstem Umfeld?

Gesponsert

04.12.2021 (sr)

Coworking by Sentitec schafft Raum für Flexibilität, Produktivität und Kreativität.

Der ehemalige Gildehof im Ortsteil Föhrste ist seit November Firmensitz von Sentitec und Coworking by Sentitec (SIEBEN: berichtete ausführlich in der November-Ausgabe).
Mittlerweile hat das Gebäude einen neuen Anstrich erhalten, die Außenanlagen werden hergerichtet. Auch im Inneren hat sich nach der Kernsanierung einiges getan. 

Umweltbewusstsein und steigende Energiepreise erfordern zukunftsorientierte Arbeitsmöglichkeiten. Coworking by Sentitec bietet auf 330 Quadratmetern technische Infrastruktur verbunden mit modernstem Ambiente in Wohnortnähe als Alternative zum Homeoffice. Parkplätze, die Bushaltestelle direkt vor dem Haus und ein kurzer Weg zum Bahnhof sind beste Voraussetzungen für die Erreichbarkeit. „Coworking by Sentitec möchte aber nicht nur einfach Raum zum Arbeiten schaffen, sondern eine Plattform für Kreativität und Austausch in und für Alfeld sein“, so Geschäftsführer Martin Senne. „Das bisherige Interesse ist beeindruckend und so konnten wir bereits auf erste Anfragen reagieren. Angesprochen fühlen sich neben den klassischen Angestellten, die zur Arbeit pendeln, auch Selbstständige, Kleinunternehmer, Freiberufler, Schulungsanbieter und Arbeitgeber, die für ihre Mitarbeitenden Büros an deren Wohnort suchen“, freut er sich.

Martin Senne freut sich, dass das Kreativcenter fertig eingerichtet ist, zum kreativen und produktiven Arbeiten und für Schulungszwecke genutzt werden kann.   

Kreativcenter mit 86 Zoll-Clever-Touch-Bildschirm für Präsentationen

„Die untere Etage, also unser Kreativcenter, unsere Telefonbox für ungestörtes Telefonieren und die großzügige Küche mit der Kaffeeflatrate, ist bereits fertig möbliert und mit neuster IT-Technik wie zum Beispiel einem 86 Zoll-Clever-Touch-Bildschirm ausgestattet. Besonders die Tafel-Funktionen machen einfach Freude.“ Martin Senne und Sentitec-Mitarbeiter Christian Wedemeier zeigen, wie es geht: Schnell das Wesentliche bei einer Präsentation optisch nochmals hervorheben und anschließend einfach mit der Hand wieder wegwischen. Die flexibel auszurichtende Möblierung ermöglicht das Arbeiten so, wie es gerade erforderlich ist. Gimmicks wie Energiekannen machen Spaß und Hocker für dynamisches Sitzen sorgen für einen entspannten Rücken. Der klassische Einrichtungsstil aus Schwarz-Weiß sorgt für Harmonie, Ordnung und Struktur, Holz für Natürlichkeit.   

Es gab bereits mehrere Anfragen von Alfelder Firmen den Kreativ-Raum für Meetings und Workshops zu nutzen. In Zusammenarbeit mit regionalen Anbietern wird bei Bedarf auch ein komplettes Catering-Programm angeboten. Der Kreativ-Raum wird flexibel halbtägig, tageweise oder gleich für eine komplette Woche mietbar sein.

In der oberen Etage werden zurzeit die Einzelbüros eingerichtet. „Alle Arbeitsplätze punkten mit großen Fensterflächen und somit viel Tageslicht, sind mit zwei Bildschirmen, Tastatur, Maus und Dockingstation ausgestattet und können getreu unserem Motto „Keep it simple“ ohne Vertragslaufzeiten individuell gebucht werden“, berichtet Martin Senne. „Selbstverständlich werden alle gesetzlichen Vorgaben im Hinblick auf die Corona-Regeln von uns entsprechend umgesetzt.“ Mehr Infos gibt es auf der Homepage www.coworking-alfeld.de. 

Coworking by Sentitec
Alfelder Straße 1, 31061 Alfeld
Ansprechpartner: Martin Senne
Telefon: 0171 8 06 47 22

E-Mail: martin.senne@sentitec.com
www.coworking-alfeld.de

Weitere Beiträge
Aus- und Einblicke entlang der Weser