© lauranickel

Kommt ins Radcafé!

11.04.2022 , (red/ne)

20. April 2022, 18–20 Uhr, Schulrat-Habermalz-Schule, Kalandstr. 17, Alfeld

Für das gesamte Gebiet der Stadt Alfeld ist ein Radverkehrs­konzept in Arbeit. Ziel ist es, die Kommune wesentlich radfreundlicher zu machen und damit den vergleichsweise niedrigen Rad­verkehrsanteil von 5% in Alfeld und Ortsteilen zu erhöhen. 

Hier können alle mithelfen und den Planerinnen und Planern bei einem Radcafé wertvolle Tipps für die Konzeption geben. 

An drei Thementischen wird sich zu folgenden Themen ausgetauscht:

„Alltagsrouten“, „Ziele und Standards des Radverkehrs“ sowie „Service, Dienstleistung und Kommunikation“ . 

Anhand von konkreten Frage- und Problemstellungen werden diese diskutiert und in die weitere Bearbeitung des Radverkehrskonzeptes aufgenommen. Am Ende des Abends werden die Ergebnisse im Plenum dargestellt und ein Ausblick auf den weiteren Verlauf des Radverkehrskonzepts und die Verwendung der Ergebnisse aus dem Radcafé gegeben.“

Bereits die Online-Befragung hat jede Menge Ideen und Anregungen zu Tage gefördert, diese sind unter www.radfahren-in-alfeld.de bis November 2022 nach wie vor einsehbar.

Christina Beck, Amtsleiterin Planungsamt: „Wir freuen uns darauf, nun auch persönlich mit allen Interessierten in einen Dialog eintreten zu können und sind gespannt auf die Ideen und Denkanstöße. Alle sind herzlich eingeladen!“

Im Hinblick auf geltende Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird um Anmeldung mit vollständigem Namen an: radcafe@stadt-alfeld.de gebeten. Grundsätzlich ist aber auch eine spontane Teilnahme möglich.

Wann: 20.04.2022 um 18:00 Uhr
Wo: Schulrat-Habermalz-Schule, Kalandstr. 17, 31061 Alfeld (Leine)
Dauer: 18:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr

Weitere Beiträge
Trio Arinto