Hochwertiges Wohnen über Alfelds Dächern

02.05.2022, (sr)

Ibrahimi-Bau errichtet 10 barrierearme Wohneinheiten

„Die Nachfrage ist einfach da. Der Wunsch, barrierearm und bequem die eigene Wohnung zu erreichen und auch einen Stellplatz am Haus zu haben, steht bei vielen Wohnungssuchenden ganz oben auf der Liste. Da hat Alfeld einfach Nachholbedarf und mit unserem Bau wollen wir diesem Bedarf Rechnung tragen“, erklärt Izet Ibrahimi. 10 hochwertige Wohnungen, darunter zwei Penthäuser, in verschiedenen Größen entstehen derzeit unter der Leitung des Bauunternehmers auf dem rund 800 Quadratmeter großen Areal des ehemaligen Schwesternwohnheims am Robert-Koch-Weg in Alfeld. Fahrstuhl, Carportanlage,  Fahrradabstellraum, Gäste-WC, Balkone oder Terrassen jeweils mit freier und überdachter Fläche, bodentiefe Fenster, Fußbodenheizung, energieeffiziente Bauweise und das Heizen mittels Luft-Wasser-Wärmepumpen versprechen komfortables Wohnen mit tollem Ausblick. 

Wohnungen mit Aussicht: Toller Blick auf Alfeld     

Die Wohneinheiten passen sich mit Größen von 65 bis 112 Quadratmetern den Bedürfnissen ihrer späteren Mieter an. „Alle Wohnungen sind komplett mit Sanitäranlagen ausgestattet, die Zimmer verfügen über Vinyldesignfußboden, Schallschutzfenster und elektrische Außenrollläden. Geplant haben wir die gesamte Anlage mit dem Ingenieurbüro Zeck, durch dessen Ideen wir das Projekt so gut umsetzen konnten. Fachbetriebe aus der Region unterstützen uns. Mit Paul Meyer haben wir einen jungen, professionellen und sehr kompetenten Elektrotechnikermeister gefunden und Firma Thomas GmbH aus Delligsen zeichnet im Bereich des Heizungsbaus und der Sanitäranlagen mit viel Erfahrung und Professionalität verantwortlich. Voraussichtlich im 4. Quartal 2022 ziehen die ersten Mieter ein. Vier Wohnungen sind bereits vermietet“, freut sich Izet Ibrahimi. Und falls das eigene Auto mal nicht zur Verfügung steht: Die nur wenige Meter entfernte Bushaltestelle verspricht auch dann beste Verkehrsanbindung, sodass die Innenstadt und der Bahnhof unkompliziert und schnell zu erreichen sind. Interessierte erhalten weitere Auskünfte bei Geipel Immobilien unter der Telefonnummer (0 51 81) 91 78 92.    

Izet Ibrahimi (von links), Mitarbeiter Kevin Hacker, Polier Dennis Meyer und Fatijan Ibrahimi sind zufrieden mit dem Baufortschritt.

Ibrahimi-Bau: Mitarbeiter gesucht

Izet Ibrahimi hat sein Handwerk in seiner ehemaligen Heimat gelernt. Nach dem Erhalt des Meisterbriefs wagte der heute 51-jährige Maurer- und Betonbauermeister, der 1992 aus dem Kosovo nach Deutschland kam, 2011 den Sprung in die Selbstständigkeit. Seitdem ist der Betrieb stetig gewachsen. Die Qualität der Arbeit und die Kundenzufriedenheit haben dazu beigetragen, dass mittlerweile 10 Mitarbeiter und ein Auszubildener den Weg ins Unternehmen gefunden haben. Und es könnten gern noch mehr werden. „Zuerst haben wir mit kleineren Sanierungen, Fliesen-, Maurer- und Pflasterarbeiten begonnen. Unsere Zuverlässigkeit und das breite Angebotsspektrum sprachen sich schnell herum. Anbauten, Neubauten, umfangreiche Altbausanierungen sind für uns mittlerweile tägliches Geschäft geworden. Die langjährige Zusammenarbeit mit anderen örtlichen Handwerksbetrieben macht einen fließenden und ungehinderten Ablauf der Baumaßnahmen möglich. Davon profitieren unsere Kunden, denn die Zufriedenheit unserer Auftraggeber hat bei uns oberste Priorität“, sagt Izet Ibrahimi und mit seinem Sohn Fatijan Ibrahimi steht auch schon die nächste Generation bereit. 

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Für ein gutes Miteinander: Runter vom Sofa