© UNESCO-Welterbe Fagus-Werk

Für Terminbesichtigung geöffnet

29.04.2021 (red/mk)

Sonderausstellung „Wilhelm Imkamp: Vom Bauhausschüler zum Meister der Abstraktion“ bis zum 7. Mai 2021 verlängert

Das lebende Denkmal UNESCO-Welterbe Fagus-Werk hat seine Türen aktuell wieder für Terminbesichtigungen täglich zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr geöffnet.

„Wir freuen uns sehr, dass Museen auf der Grundlage der Beschlüsse der Bundesregierung vom 3. März 2021 bei einem Inzidenzwert von unter 100 wieder öffnen dürfen.  Im Fagus-Werk haben wir alle erforderlichen Vorkehrungen im Bereich der Besucherregistrierung und -dokumentation sowie der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen getroffen, um unseren Gästen ein sicheres Besuchererlebnis im Fagus-Werk bieten zu können und ebenfalls unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter optimal zu schützen,“ so Fabienne Gohres, Managerin des UNESCO-Welterbes Fagus-Werk. Besucherinnen und Besucher haben aktuell die Möglichkeit über den neuen Onlineshop auf der Website www.fagus-werk.com ein Zeitfenster für die Besichtigung auszuwählen, Onlinetickets zu erwerben und die Besucherdokumentation zu vervollständigen. Die Besichtigung aller Ausstellungsbereiche sowie die Buchung einer Video-Guide-Tour ist täglich zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr möglich. Die beliebte Sonderausstellung „Wilhelm Imkamp – Vom Bauhausschüler zum Meister der Abstraktion“ ist noch bis zum 7. Mai 2021 in der Fagus-Galerie zu sehen. Das Fagus-Gropius-Café bietet montags bis freitags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr Speisen, Snacks und Getränke zum Mitnehmen an. Aufgrund der aktuellen Situation ist eine Besichtigung des Welterbes ausschließlich unter Voranmeldung möglich. Detailinformationen zu den Entwicklungen und Buchungsmöglichkeiten sind tagesaktuell auf www.fagus-werk.com verfügbar.

www.fagus-werk.com

Weitere Beiträge
Hauptwahl „Vogel des Jahre“ 2021 von NABU und LBV
Scroll Up