© SVR

Fass-Zinierender Kurzurlaub

01.06.2021 (red/ne)

Solling-Vogler-Region im Weserbergland (SVR) hat echt!es, neues Übernachtungsangebot in Tropennähe

Das Haus der Schmetterlinge – der Alaris Schmetterlingspark – in Uslar ist bereits seit vielen Jahren weit über die Grenzen der SVR bekannt und nun um eine Attraktion reicher: Ab Juni kann auf dem Gelände des Schmetterlingsparks auch übernachtet werden. Und das nicht irgendwo, sondern in einem Schlaffass der Tischlerei Keitel aus Lenne – ausgezeichnet mit der Regionalmarke Echt! der Solling-Vogler-Region.

„Fast täglich kommt die Frage: Dürfen wir noch auf dem Gelände bleiben, obwohl der Schmetterlingspark schließt?“, berichtet Christina Johanning, die gemeinsam mit ihrem Bruder Sebastian den Schmetterlingspark betreibt. Die Idee: Besondere Übernachtungsmöglichkeiten sollen auf dem Gelände das Angebot des Schmetterlingsparks erweitern – so kam das Holzfass aus Lenne ins Spiel. Der Testlauf mit einem Schlaffass im vergangenen Jahr war erfolgreich und so warten nun insgesamt fünf Schlaffässer und zwei Sanitärfässer auf zahlreiche Gäste. „Eine solche Übernachtungsmöglichkeit mit unseren Schlaffässern ist bislang einzigartig in der Solling-Vogler-Region“, freut sich Walter Keitel, Erfinder des Schlaffasses und Inhaber der Tischlerei Keitel.

Ausgestattet mit zwei Betten mit 1,40 x 2m bzw. 1,20 x 2m Liegefläche bietet jedes Fass Platz für bis zu zwei Erwachsene und zwei Kinder. Ab 18 Uhr haben die Übernachtungsgäste das weitläufige Gelände des Schmetterlingsparks für sich allein und können es sich auf den Liegestühlen bequem machen, während die Kinder mit den Berg-Kettcars über das Gelände fahren und dann den Abend bei einem selbst mitgebrachten Picknick ausklingen lassen. Später wird es dann im Schlaffass so richtig gemütlich. Fliegengitter sorgen dafür, dass ungebetene Gäste bei einer gemütlichen Lesestunde oder beim Spielen oder Klönen am Tisch draußen bleiben. Ein Heizkörper sorgt auch an kühleren Tagen dafür, dass im Fass wohlige Wärme herrscht. Zwei Sanitärfässer bieten komfortable Duschen und Toiletten.  

„Ohne die tatkräftige Hilfe und Unterstützung vieler Beteiligter wäre das Projekt – besonders in dieser schwierigen Zeit – nicht möglich gewesen“, beschreibt Christina Johanning und spricht allen ihren Dank aus. Besonders freut sie sich, dass das Projekt über eine Förderung der NBank realisiert werden konnte.

Die Übernachtung im Fass kostet 150 Euro pro Nacht für bis zu vier Personen, die zweite Nacht 120 Euro und ist buchbar während der Saison des Tropenhauses bis zum 1. November. Im Preis enthalten sind eine Dauereintrittskarte für den tropischen Schmetterlingspark während des Aufenthaltes. Ein kleines Frühstück kann auf Wunsch für 7 Euro pro Person hinzu gebucht werden. In einem der Fässer sind auch Vierbeiner herzlich willkommen. 

Buchungen können direkt beim Reisebüro urlaubsreif in Uslar, unter Tel. 05571/920380 oder schlaffass@schmetterlingspark.org vorgenommen werden. Weitere Informationen sind ebenfalls dort sowie bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland unter www.solling-vogler-region.de und Tel. 05536/960970 erhältlich. 

Weitere Beiträge
Folge 8 – Der Marktplatz