evangelisch – offen – bewegt – integrativ

05.04.2022

Schon seit gut 23 Jahren werden in Lamspringe Kinder mit einem besonderen Entwicklungsbedarf im evangelischen Kindergarten Arche Noah gefördert und ihre Familien unterstützt. Die Kindertagesstätte ist mit ihren fünf Gruppen in zwei Häusern untergebracht. Die Räume sind dem Alter und dem Entwicklungsstand der Kinder entsprechend eingerichtet. Vor der Tür gibt es naturnah gestaltete Außenspielgelände mit Wasserspielanlage und Werkbankbude.

Das Kind im Mittelpunkt heißt in der Arche Noah, dass sie offen ist für alle Kinder mit ihren Stärken und Schwächen. Im Miteinander entwickeln Große und Kleine Akzeptanz, Rücksichtnahme und Toleranz. Kinder aus fünf Nationalitäten mit den unterschiedlichsten Entwicklungsbedürfnissen kommen in der Arche zusammen. 

Viel Unterstützung bieten die Fachkräfte im sprachlichen Bereich, manchmal weil die Herkunftsfamilie eine andere Muttersprache spricht, oft aber wegen Problemen beim Hören oder der Hörverarbeitung. Bei der alltagsbegleitenden Sprachförderung nutzen die Fachkräfte Visualisierungen zum Beispiel durch Bildkarten.

Der evangelische Kindergarten Arche Noah hat das „Markenzeichen Bewegungskita“ verliehen bekommen: Im Bewegungsraum bieten die pädagogischen Fachkräfte Spiel, Sport und spezielle psychomotorische Förderung an.

Eine gute Zusammenarbeit der Familien und der Fachkräfte ist die Grundlage für eine gelingende Entwicklung. Deshalb ist eine individuelle Elternberatung durch regelmäßige Entwicklungsgespräche wichtig. 

Die Kindergartenkinder können am PiAF-Projekt teilnehmen. PiAF steht für Prävention in aller Frühe und ist ein Projekt des Landkreises Hildesheim für eine frühe Förderung und Unterstützung der kindlichen Entwicklung. 

Sogenannte Integrationsmaßnahmen bieten Kindern mit einer Beeinträchtigung oder einer drohenden Behinderung gute Entwicklungschancen in ihrem heimischen Umfeld, ohne lange Wege zu speziellen Einrichtungen. Für die Kinder mit einem amtsärztlich anerkannten Förderbedarf gibt es Logopädie, Ergotherapie oder Krankengymnastik in der Kita. 

Die Rahmenbedingungen werden den Bedürfnissen und Bedarfen der Kinder so weit es geht angepasst. In der Integrationsgruppe sind nur 18 Kinder, aber drei pädagogische Fachkräfte unter anderem eine heilpädagogische. Diese fördert bis zu vier Kinder mit Unterstützungsbedarf alltagsintegriert.

Auch die Kinder ohne einen festgestellten Förderbedarf profitieren von dem guten Personalschlüssel, der erheblich günstiger ist als in einer Regelgruppe mit 25 Kindern und zwei pädagogischen Fachkräften.

Das Team hat im Laufe der Jahre Erfahrungen mit unterschiedlichsten Beeinträchtigungen gesammelt:

· Autismus

· Beeinträchtigung der geistigen / kognitiven Entwicklung

· Down-Syndrom

· Entwicklungsverzögerung

· Mutismus

Derzeit gibt es sowohl für Kinder mit und ohne Förderbedarf die Möglichkeit im evangelische Kindergarten Arche Noah vorangemeldet zu werden. Schauen Sie dazu nach unserem Voranmeldeformular unter:

www.kita-archenoah-lamspringe.wir-e.de/aktuelles

Weitere Beiträge
Wasseraufbereitung – spürbar mehr Komfort