Erstes Ausbildungsseminar zum Tour-Guide im lebenden Denkmal erfolgreich abgeschlossen

13.04.2022, (red/ne)

Impression einer Besuchendengruppe
© Bartels Fotografie

Das UNESCO-Welterbe Fagus-Werk hat im Herbst/Winter 2021/2022 in Kooperation mit der Volkshochschule Hildesheim erstmalig ein Ausbildungsseminar zum Tour-Guide im lebenden Denkmal angeboten. Das Seminar erstreckte sich insgesamt über elf Kurstermine. Vermittelt wurden umfassende Kenntnisse über die Routenführung, das Gebäudeensemble, die architektonischen Besonderheiten, sowie die Geschichte des Fagus-Werks.

Gästeführer Marcel Frey

Eine bedeutende Rolle kam inhaltlich ebenfalls den beiden herausragenden Persönlichkeiten Walter Gropius, Architekt des Fagus-Werks sowie dem Unternehmensgründer Carl Benscheidt zu. Als aktiver Produktionsbetrieb wurde das Unternehmen Fagus-GreCon umfassend vorgestellt. „Der Kurs war für mich eine echte Bereicherung. Tolle Einblicke in die Unternehmensbereiche von Fagus-GreCon, viel fachlicher Input und vor allem eine ausgezeichnete Basis für die Auseinandersetzung mit einem einzigartigen Architektur-Highlight. All das in einer sehr angenehmen Atmosphäre und bei gut strukturiertem Programm,“ so Marcel Frey, der die Ausbildung zum Tour-Guide erfolgreich abgeschlossen hat. Insgesamt haben sich neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu qualifizierten Tour-Guides für das UNESCO-Welterbe Fagus-Werk ausbilden lassen. „Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz auf unser neues Ausbildungsseminar und die Erweiterung unseres sehr engagierten Tour-Guide-Teams, die zentralen Botschafter unserer Welterbestätte,“ freut sich Fabienne Gohres, Managerin des UNESCO-Welterbes Fagus-Werk. 

Weitere Beiträge
2. Föhrster Dorfflohmarkt