Die Geriatrie und ein Alterstraumazentrum

Schon seit November 2011 werden im Johanniter-Krankenhaus Gronau Patienten geriatrisch behandelt. Die sogenannte Altersmedizin ist eine Fachrichtung, die sich mit den körperlichen, geistigen, funktionalen und sozialen Aspekten in der Versorgung von akuten und chronischen Krankheiten, der Rehabilitation älterer Patienten sowie deren spezieller Situation befasst. Bestimmte altersassoziierte Krankheitsbilder prägen die Behandlung geriatrischer Patienten. Dazu gehören neben Gefäß- und Gelenkerkrankungen, Depression, Diabetes, Herzrhythmusstörungen auch die Parkinsonerkrankung und die Osteoporose.

Viele alte Menschen leiden an einer Vielfalt chronischer, sich gegenseitig beeinflussender Krankheiten, die darüber hinaus noch die Alltagskompetenz, also die Fähigkeit, ein selbstbestimmtes, unabhängiges Leben zu führen, gefährden oder bereits beeinträchtigen.

Kommt eine akute schwere Erkrankung, zum Beispiel ein Knochenbruch, hinzu, gerät das sensible Gleichgewicht zwischen Altersveränderungen und chronisch kompensierten Erkrankungen oft aus den Fugen. Die Folge kann sein, dass ein vormals weitgehend selbstbestimmt lebender Mensch zum Pflegefall wird.

Eine enge Verzahnung zwischen der Geriatrie und der Unfallchirurgie und Orthopädie ist eine Voraussetzung für eine optimale Behandlung und Versorgung dieser Patienten. Das Alterstraumazentrum im Johanniter-Krankenhaus Gronau (zertifiziert seit Februar 2022 durch die DGU (Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie) fördert die unfallchirurgisch-geriatrische Interdisziplinarität bei der Behandlung des Alterstraumas und verbessert somit auch die Behandlungsqualität und -ergebnisse. 

Verschiedenste Professionen wie Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und das Entlassmanagement arbeiten eng zusammen. Ein regelmäßiger Austausch ermöglicht daraus resultierende Anpassungen für ein individuelles Behandlungskonzept.

Für den Patienten bedeutet dies eine optimierte Versorgung seiner Fraktur vor, während und nach der Operation und eine individuell angepasste strukturierte rehabilitative Behandlung. Dieser therapeutische Ansatz wird konsequenterweise auch häufig in eine geriatrische Komplexbehandlung münden. Nicht selten wird so eine Entlassung zurück in den häuslichen Bereich ermöglicht.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Wie gefährlich kann Brustschmerz sein?