Foto: www.fraupauls.de

Das Einnehmen von Räumen – Frauen im 20./21. Jahrhundert

Online-Veranstaltung am 8. März 2021, 17.00 bis 19.00 Uhr

01.03.2021 (red/ne) Ungewöhnliche Zeiten erfordern besondere Lösungen: Im Rahmen des Internationalen Frauentages 2021 laden die Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Hildesheim herzlich zum frauenpolitischen Empfang ein, der als Online-Veranstaltung im Livestream übertragen wird.  

Das 20. Jahrhundert war das der Frauenbewegung und der Durchsetzung von Gleichberechtigung. Mit Einführung des Frauenwahlrechts haben Frauen sich trotz heftigem Gegenwind in vielen Bereichen des privaten und öffentlichen Lebens eine gleiche Teilhabe erkämpft. Doch wie sieht die Realität bei Emanzipation und der Akzeptanz von Frauenpolitik heute aus? Trotz einer gewissen Anerkennung gibt es Widerstände und Gegenstrategien, das Erreichte zu zerschlagen. 

Frau Prof. Dr. llse Nagelschmidt, ehemalige Leiterin des Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung der Universität Leipzig, schlägt einen Bogen von dem bisher Erreichten zu den aktuellen Herausforderungen, vor denen die Frauen im 21. Jahrhundert stehen, um nicht rückwärts, sondern weiter voran zu schreiten. 

Einlass:16.40 Uhr in den virtuellen Warteraum

Begrüßung für die Veranstalterinnen: Katina Bruns, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Hildesheim 

Grußwort: Waltraud Friedemann, stellv. Landrätin Landkreis Hildesheim 

Vortrag: Prof. Dr. llse Nagelschmidt, Professorin für deutschspr. Literatur 

Musikalische Umrahmung: Frauen-Saxofonquartett sistergold – Ladypower und Entertainment 

Ungewöhnliche Zeiten erfordern besondere Lösungen: Im Rahmen des Internationalen Frauentages 2021 laden die Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Hildesheim herzlich zum frauenpolitischen Empfang ein, der als Online-Veranstaltung im Livestream übertragen wird.  

Das 20. Jahrhundert war das der Frauenbewegung und der Durchsetzung von Gleichberechtigung. Mit Einführung des Frauenwahlrechts haben Frauen sich trotz heftigem Gegenwind in vielen Bereichen des privaten und öffentlichen Lebens eine gleiche Teilhabe erkämpft. Doch wie sieht die Realität bei Emanzipation und der Akzeptanz von Frauenpolitik heute aus? Trotz einer gewissen Anerkennung gibt es Widerstände und Gegenstrategien, das Erreichte zu zerschlagen. 

Frau Prof. Dr. llse Nagelschmidt, ehemalige Leiterin des Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung der Universität Leipzig, schlägt einen Bogen von dem bisher Erreichten zu den aktuellen Herausforderungen, vor denen die Frauen im 21. Jahrhundert stehen, um nicht rückwärts, sondern weiter voran zu schreiten. 

Einlass:16.40 Uhr in den virtuellen Warteraum

Begrüßung für die Veranstalterinnen: Katina Bruns, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Hildesheim 

Grußwort: Waltraud Friedemann, stellv. Landrätin Landkreis Hildesheim 

Vortrag: Prof. Dr. llse Nagelschmidt, Professorin für deutschspr. Literatur 

Musikalische Umrahmung: Frauen-Saxofonquartett sistergold – Ladypower und Entertainment 

Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung bis zum 5. März 2021 unter gleichstellung@landkreishildesheim.de möglich. Nach der erfolgten Anmeldung erhalten Sie einen Link für den Zutritt zur virtuellen Veran­staltung. Technische Veraussetzung ist ein Laptop, PC, Tablet oder Smartphone sowie ein Internetzugang.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Wohnen mit Lebensqualität
Scroll Up