Die Gäste nutzten die Veranstaltung zu intensiven Gesprächen. Fotos: Susanne Röthig

Bürgermahl 2023

BürgerStiftung Alfeld erhält Spenden in Höhe von 11.200 Euro

Nach zweijähriger Corona-Pause begrüßten die 1. Vorsitzende der BürgersSiftung Alfeld, Susanne Röthig, und Oliver Weist (stellvertretender Vorsitzender) mehr als 100 Gäste in der Sappi-Werkskantine, darunter auch den Ehrenvorsitzenden Ernst Martin Behrens, der gemeinsam mit seiner Frau Margarete die BürgerStiftung Alfeld ins Leben gerufen hat. Die Alfelder Papierfabrik stellte wie schon in der Vergangenheit die Räume zur Verfügung, das Team um Küchenchef Holger Käse versorgte die Gäste mit Grünkohl und Bregenwurst, Hähnchenschnitzel und auch mit einem vegetarischen Gericht.

Das Sappi-Kantinenteam (von links) mit Kerstin Lormis, Kordian Knura, Antje Böker und Holger Käse sorgte für den kulinarischen Teil des Abends. 

Als Redner hatte die BürgerStiftung Tanja Dornieden, die die Leitbildentwicklung der Stadt Alfeld begleitet, und Gebhard Hitzemann vom Bundesverband der Deutschen Bürgerstiftungen eingeladen. Die Vorträge „Leiden oder leiten – was Städte und ihre Bürgerschaft für eine zukunftsfähige Stadt leisten können“ (Tanja Dornieden) und „Erfolgsgeschichte der Deutschen Bürgerstiftungen“ (Gebhard Hitzemann) machten deutlich, welche Möglichkeiten und welchen Einfluss bürgerschaftliches Engagement für das zukünftige Miteinander hat. Außerdem erhielt die BürgerStiftung Alfeld für weitere drei Jahre das Gütesiegel vom Bundesverbandes Deutscher Stiftungen von Gebhard Hitzemann überreicht. 

(von links) Oliver Weist, Susanne Röthig, Tanja Dornieden und Gebhard Hitzemann werben für ein aktives Engagement der Bürger, um die Weichen für die Zukunft gemeinsam zu stellen.

Im weiteren Verlauf des Abends nutzten die Gäste die Gelegenheit, sich auszutauschen. „Wir sind froh, dass die traditionelle Veranstaltung wieder stattfinden konnte und danken unserem Gastgeber Sappi für die Unterstützung, dem Stadtjugendring für den technischen Support und den vielen Helfenden rund um das Bürgermahl. Das sind Beispiele für das gute Miteinander in der Stadt Alfeld. Unser Dank geht natürlich auch an die vielen Spenderinnen und Spender, die mit insgesamt 11.200 Euro die BürgerStiftung Alfeld und somit die Stadt und ihre Ortsteile unterstützt haben. Außerdem freuen wir uns über zwei neue Stiftende, die das Bürgermahl zum Anlass genommen haben, die BürgerStiftung Alfeld auf diesem Weg zu unterstützen“, so Susanne Röthig. (red)

Weitere Informationen zur Arbeit der Stiftung gibt es unter
www.buergerstiftung-alfeld.de. 

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
MAYBEBOB „Muss man mögen“