Bestandserfasser-Schulung 

Auf dem Weg zur Qualitätswanderregion Leinebergland

Seit einigen Jahren arbeitet der Verein Region Leinebergland darauf hin, das Leinebergland als Qualitätswanderregion auszuweisen. „Aktuell hat die NBank eine Projektverlängerung bis Ende 2027 bewilligt. Für eine Qualitätswanderregion sind Bestandserfasserinnen und -erfasser, die Wanderwege aufnehmen und deren Qualität beurteilen können, enorm wichtig“, heißt es dazu seitens des Regionsvereins.

„Wir daher am 20. und 21. November eine zweitägige Bestandserfasser-Schulung an. Der Kurs ist für Teilnehmende kostenlos“, erläutert Tourismusreferentin Eva Strecke.

„Ein zertifizierter Wanderweg legt den Grundstein für ein eindrucksvolles Wandererlebnis. Wandernde wünschen abwechslungs- und aussichtsreiche Wege in natürlicher Umgebung, eine zuverlässige Markierung sowie eine gute Infrastruktur am Wanderweg“, so der Deutsche Wanderverband, der solche Qualitätswanderwege über seine Marke „Wanderbares Deutschland“ zertifiziert und dazu Qualitätskriterien festgelegt hat. 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten während der Schulung Infos zu  Ansprüchen der  Wandertouristen, Markierungsrichtlinien, Datenaufnahme und -auswertung. 

Wer Interesse an der Bestandserfassung von Qualitätswanderwegen hat, kann sich bis zum 12. Juli 2024
zur Schulung anmelden. Auch Interessentinnen und Interessenten, denen der genannte Termin nicht passt, können sich mit dem Regionsverein in Verbindung setzen. (red/sr)

Eva Strecke
Region Leinebergland e.V.
Leinstr. 29, 31061 Alfeld (Leine)
Tel: 05181/28 664-88
Fax: 05181/80 668-10
e.strecke@leinebergland-region.de
www.leinebergland-tourismus.de

Fotos: Susanne Röthig

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Big Band des Gymnasiums in Konzert