© Theresa Pewal

Bach.Lab.Group: Barock Ensemble und Jazz-Combo wachsen zusammen

Freitag, 3. November 2023, 20:00 Uhr, UNESCO-Welterbe Fagus-Werk 

Auf Einladung des Vereins der Freunde und Förderer des UNESCO-Welterbes Fagus-Werk e.V. erobert die Bach.Lab.Group  am  Freitag, 3. November 2023 das UNESCO-Welterbe Fagus-Werk.

Mit der Bach.Lab.Group wachsen ein Barock Ensemble und eine Jazz-Combo im lebenden Denkmal  zusammen. Die Performance des Ensembles zeichnet sich durch den Wechsel zwischen schneller und dynamischer Instrumentalmusik von Johann Sebastian Bach und neu komponierten improvisierten „Kommentaren“ aus und lässt eine Art »battle« entstehen: schnell, virtuos und mit viel Spaß. Diese dynamische, vom alten Bach inspirierte Art zu Musizieren lässt den Zauber des Barock im Groove von heute neu entstehen.

„Wir freuen uns sehr, mit der Bach.Lab.Group ein renommiertes Ensemble bei uns im Fagus-Werk begrüßen zu dürfen, das sich musikalisch zwischen Tradition und Moderne bewegt und das Welterbe mit seiner Musik zum Klingen bringen wird,“ so Karl Schünemann, Vorstandsmitglied des Vereins der Freunde und Förderer des UNESCO-Weltkulturerbes Fagus-Werk e.V.

Die Bach.Lab.Group wurde 2014 für das Musikfest Stuttgart ins Leben gerufen. Johann Sebastian Bach wird hier durch die Interaktion zwischen Barock- und Jazzmusikern weitergedacht und mit der musikalischen Gegenwart konfrontiert. Dabei entsteht ein beziehungsreiches Konzertprogramm aus Originalwerken Bachs, Eigenkompositionen und spannenden Impro-Konstellationen. 

Das Programm richtet sich also an ein breites Publikum. Nicht nur Bach-Kenner werden sich vom Cembalo-Klavier Mini-Tastenwettstreit der Brüder Wienand begeistern lassen oder sich vom Stück „Jean: Goldberg in and out“ des Geigers Florian Willeitner in ein neobarockes Paralleluniversum davontragen lassen. 

Die innovative Besetzung mit Geige, Cello, Flöte, Cembalo, Klavier und Schlagzeug bietet dabei faszinierende Klangfarben. „Zeitgenössische Antworten“ auf „Alte Formen“, z.B. eine Gegenüberstellung von Bachs c-Moll Orgelpassacaglia BWV 582 mit einer Passacaglia von F. Willeitner, oder auch das „Concert O’ Grosso“, ein Concerto Grosso von F.  Willeitner, das diese barocke Form mit Irish Trad und Groove wiederbelebt.

„Unser besonderer Dank gilt der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, die als unsere langjährigen Kooperationspartner das Konzert fördern, sowie der Leine-Deister-Zeitung, als unser offizieller Medienpartner der Veranstaltung,“ so Karl Schünemann weiter.

Besucherinnen und Besucher können sich auf ein unvergessliches Musikerlebnis im besonderen Ambiente der Schuhleistenfertigung im UNESCO-Welterbe Fagus-Werk freuen. (red)

Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr). Tickets sind im UNESCO-Welterbe, im Verlagshaus der Leine-Deister-Zeitung in Gronau, im Bürgeramt der Stadt Alfeld (Leine) sowie online unter www.hitix.de erhältlich.


Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Bilder malen wie Micha