Praxisanleiterin Frau Nicole Dartsch mit einer Auszubildenden

Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann – auch in der Pandemie

02.02.2022, (red/ne)

Das Johanniter-Krankenhaus Gronau bietet eine moderne Ausbildung
mit vielfältigen Zukunftschancen und abwechslungsreichen Aufgaben. 

Seit 2020 gibt es die generalisierte Pflegeausbildung mit der Qualifizierung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann. Die Corona-Pandemie hat die Be­deutung von Berufen im Gesundheitswesen einmal mehr deutlich gemacht. Angst vor dieser Ausbildung muss deshalb niemand haben – Kenntnisse im Umgang mit Infektionen werden während der Ausbildung erworben! Für medizinisches Personal macht das letztendlich sogar im privaten Umfeld vieles einfacher. 

Die Ausbildung dauert drei Jahre – inklusive sechs Monate Probezeit –
und beginnt zum 1. August 2022.

Die Vorteile der neuen Ausbildung:

• Es kann frei gewählt werden: sowohl ein Krankenhaus, Pflegeheim, Hospiz oder ein ambulanter Pflegedienst sind Optionen für den späteren Arbeitsplatz

• Die Möglichkeit zu fachspezifischen, berufsbegleitenden Weiterbildungen nach dem Abschluss eröffnet Spezialisierungen in die verschiedensten Bereiche im Gesundheitswesen

• Der Berufsabschluss wird in allen EU-Staaten anerkannt 

• Im Bachelorstudiengang „Pflege“ wird das Examen zu 50 Prozent angerechnet

Die Ausbildung beinhaltet sowohl einen theoretischen als auch einen praktischen Teil. Neben dem Blockunterricht in Hildesheim geben praktische Einsätze in unterschiedlichen Fachbereichen und Einrichtungen des Gesundheitswesens Einblicke in die verschiedenen Tätigkeiten und Aspekte des Pflegeberufs. Bis zum Examen werden die Auszubildenden von den Praxisanleiter:innen unterstützt und gefördert.  (red/ne)

Mehr Informationen zur Ausbildung – auch und gerade in der Pandemie – gibt es auf der Website  des Johanniter-Krankenhaus Gronau unter

https://www.johanniter.de/johanniter-kliniken/johanniter-krankenhaus-gronau/medizin-pflege/pflegeausbildung/