© congerdesign auf Pixabay

Alfelder Tafel öffnet wieder

(17.04.2020 / red/sr)
1. Ausgabe in Alfeld am Mittwoch, 22.04.2020 / Innotape stellt 100 Schutzmasken für die Tafelmitarbeiter zur Verfügung

„Ab Montag sammeln unsere Fahrer wieder Lebensmittelspenden ein“, teilt Helmut Knust, erster Vorsitzender der Alfelder Tafel, mit. Am Mittwoch, 22.04.2020, von 13.30 bis 14.30 Uhr und Freitag, 24.04.2020 von 12 bis 13 Uhr erhalten die rund 100 Alfelder Haushalte, die die Tafel mit Lebensmitteln versorgt, wieder Unterstützung. Am Donnerstag, 23.04.2020, von 13 bis 14 Uhr ist die Tafel am Delligser Standort geöffnet. „Unsere bisherigen Spender haben auch weiterhin ihre Hilfe zugesagt“, so Helmut Knust. Insgesamt 35 Helfer bereiten die ersten Ausgaben nach der Schließung Mitte März vor. Der größte Teil sei sofort bereit gewesen, wieder mitzuhelfen. Einige haben aufgrund ihrer eigenen gesundheitlichen Situation auf eine Mitarbeit vorerst verzichtet. „Wir treffen natürlich die entsprechenden Vorkehrungen. Unsere Kunden werden den Ausgaberaum nicht betreten können, sondern erhalten an der Eingangstür einen bereits abgepackten Beutel, den sie dann mitnehmen. Draußen sorgen unsere Mitarbeiter für die Einhaltung der Abstandsregeln.“ Besonders freut sich Helmut Knust darüber, dass die Firma INNO TAPE 100 waschbare Schutzmasken zur Verfügung gestellt hat. Auch während der Schließung konnten die Tafel-Kunden auf Unterstützung zählen. „Wir waren nicht untätig und haben Anschreiben verschickt. Damit konnten die Anspruchsberechtigen in den REWE-Märkten in Alfeld und Delligsen im vorgegebenen Rahmen einkaufen“, erklärt Helmut Knust. 

Karin Knust (Leiterin der Alfelder Tafel) und Helmut Knust (hier ein Archivfoto) freuen sich, dass die Lebensmittelausgabe wieder beginnt.   

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten rund um die Alfelder Tafel gibt es auf der Internetseite www.alfelder-tafel.de.    


Weitere Beiträge
VHS-Projekt Mädchen-Medien-MINT
Scroll Up