Foto: Stadt Alfeld (Leine)

Alfeld – U-Bahn-Linie nimmt Betrieb auf …

14.07.2021 (red)

Am Sonntag 11. Juli 2021 um 15.40 Uhr hielt das erste öffentliche Verkehrsmittel an Alfelds neuer U-Bahnstation „Puschenstieg“. Bereits am 16. Juli wird dann der RVHI den offiziellen Fahrbetrieb aufnehmen und Fahrgäste ab Hildesheim Hauptbahnhof, Ochtersum, Diekholzen und Sibbesse über den Alfelder Bahnhof hin zum U-Bahnhalt „Puschenstieg“ vor dem Alfelder Fagus-Werksgelände bringen. Direkt dort beginnt dann auch das Theaterstück „Die Puschenaffäre“, die vom Landschaftstheater Heersum kongenial – mit über 120 Mitwirkenden auf und hinter der Bühne – umgesetzt wird. 

Alfelds Bürgermeister Bernd Beushausen zeigte sich dann auch hoch erfreut, dass die neue Verkehrsanbindung nach kurzer Planungszeit und ohne Verkehrsstörungen umgesetzt werden konnte. Bei dieser Gelegenheit bedankte er sich auch ausdrücklich bei Sven Probst, der als Ansprechpartner der Rvhi für die Aufnahme der neuen U-Bahnlinie in das Streckennetz – an das auch schon die Aufführungsorte Hildesheim, Dinklar, Söhre, Bad Salzdetfurth und Wrisbergholzen angeschlossen sind – verantwortlich zeichnet. 

Die Linie U-2021 ist am 16. & 17. Juli und an jedem September-Wochenende im Betrieb. Die Anfahrts- und Abfahrtszeiten wurden auf wundersame Weise mit den Aufführungen des Landschaftstheaters Heersum im Alfelder Fagus-Werk synchronisiert: dort sind an eben diesen Tagen die Aufführungen der „Puschenaffäre“ – dem neuen Stück das anlässlich des 10-jährigen-UNESCO-Welterbe-Jubiläums des Fagus-Werkes aufgeführt wird. 

Bürgermeister Bernd Beushausen freut sich sichtlich über Alfelds erste U-Bahnstation, Hans-Günther Scharf, Kulturamtsleiter der Stadt, enthüllt das U-Bahn-Schild und Jürgen Zinke, Geschäftsführers des Forums Heersum weiß schon genau, wie humorvoll die Puschenaffäre über die Bühne gehen wird…

Der Fahrplan der Linie U-2021 ist über die Hompage www.forumheersum.de einsehbar, dort findet man auch Informationen zum Stück und zum Kartenvorverkauf. Achtung! Die Vorführungen im Juli können nur mit dem Nachweis eines aktuellen negativen Corona-Tests oder dem Impfnachweis, respektive dem “Genesenen-Nachweis” besucht werden. Bitte den Personalausweis mitbringen und mindestens 20 Minuten vor Beginn an der Kasse sein. Bitte Masken mitbringen, diese sind allerdings nicht durchgängig zu tragen, sondern nur in geschlossenen Räumen.

Weitere Beiträge
Anna-Lena Jeckstadt in ihrer Praxis
SprachOase