Foto: Susanne Roethig

50.000 Euro für gemeinnützige Zwecke

Bürgerstiftung Alfeld fördert zahlreiche Projekt

(01.07.2020 / sr)
Gut 50 000 Euro hat die Bürgerstiftung Alfeld 2019 für soziale Zwecke aus den Bereichen Kunst, Kultur, Sport, Völkerverständigung, Natur- und Umweltschutz, Stadt- und Denkmalpflege, Bildung, Erziehung, Jugend- und Altenhilfe zur Verfügung gestellt. Das jährliche Stifterforum musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Alle Stifter wurden entsprechend informiert. „Es freut mich sehr, dass wir in diesem Maße die Vielzahl der Projekte und damit ehrenamtliches Engagement unterstützen konnten“, sagt Ernst Martin Behrens, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung. Zwei Beispiele machen deutlich, wie sich die Bürgerstiftung für ein gutes Miteinander einsetzt. Und jeder hat die Möglichkeit dabei zu sein, ob als Stifter, Spender oder mit einem Projekt, das es wert ist umgesetzt zu werden.

Bürgerstiftung ermöglicht auch in diesem Schuljahr musikalische Früherziehung
Normalerweise hätten die etwa 240 Zweitklässler der Grundschulen Föhrste und Duingen, der Erich-Kästner-Schule, der Bürgerschule und der Dohnser Schule schon längst die Bühne der Aula des Alfelder Gymnasiums gestürmt und der Igel hätte auch in diesem Jahr wieder den schönen Tönen der Musizierenden gelauscht. „In diesem Jahr sind die Grundschüler leider aufgrund der Corona-Pandemie nur bis März mit Claves, Bongos, Blockflöten, Glockenspiel und Triangel vertraut gemacht worden“, bedauern Musikschulleiter Anton Gölle und die Musikschulmitarbeiter Alexei Temkine, Natalia Bergmann, Victoria Bode und Hilke Jesse-Barabasch. „Die Bürgerstiftung unterstützt das von ihr ins Leben gerufene Projekt aber trotz des fehlenden Unterrichts in bisheriger finanzieller Höhe“, sagt der Vorstandsvorsitzende Ernst Martin Behrens und hofft, dass im nächsten Jahr die Bühne der Aula wieder gut gefüllt ist und der Igel wieder den schönen Tönen lauschen kann.

Storchennest ist Anziehungspunkt in den Leinewiesen
Peter Dittrich, Beiratsmitglied der Bürgerstiftung Alfeld, gab den Anstoß für den Bau der Nistplätze für Störche in den Leinewiesen. Die Störche haben schnell reagiert, ihre neuen Nistplätze mit Leben gefüllt und diese somit zu Anziehungspunkten für Wanderer und Radfahrer gemacht . Die Bürgerstiftung Alfeld hat dieses Projekt, sowie den Bau einer überdachten Beobachtungmöglichkeit unterstützt. Peter Dittrich pflegt das Areal mit einem ebenfalls von der Bürgerstiftung Alfeld finanzierten Freischneider.

Informationen gibt es auf der Internetseite www.buergerstiftung-alfeld.de

Weitere Beiträge
Gemeinsam durch die Corona-Pandemie
Scroll Up