35. Entdeckertag der Region Hannover in Alfeld (Leine)

Sonntag, 11. September 2022

(red/mk) Unter dem zentralen Motto „Gute Aussichten am Entdeckertag in Alfeld“ beteiligen sich die Stadt Alfeld (Leine) und das UNESCO-Welterbe Fagus-Werk am Sonntag, 11. September 2022 mit einem attraktiven Veranstaltungsprogramm am 35. Entdeckertag der Region Hannover.

Entdeckerziel Rathaus

Im Rahmen des „Tag des offenen Denkmals“ ist das Rathaus von 11:00 – 16:00 Uhr geöffnet. Über die Geschichte des Rathauses informiert die Ausstellung „up unsem radhusz“.Zu besichtigen sind außerdem die Sitzungssäle und das Trauzimmer.

Entdeckerziel Lateinschule–
Stadtmuseum 

Gleichzeitig startet ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt: Es gibt einen Flohmarkt mit Trödel und Büchern, der Kindergarten St. Nicolai sorgt für Spiele und Bastel-Aktionen. Es gibt einen Schmink-Stand für Kinder und Mitmach-Stände des Museums, zum Beispiel Schreiben mit der Gänsefeder. 

Dabei sind außerdem die Töpferei Katrin Rech, die Leinetaler-Manufaktur mit Kräuter-Spezialitäten, die Senioren-Werkstatt, ALMA e.V und vieles andere mehr. Angeboten werden auch Kirchenführungen (12:00 Uhr und 14:00 Uhr) und Kirchturmbesteigungen (11:30 und 13:30 Uhr). Ab 13:30 Uhr erwarten Sie weitere musikalische Leckerbissen: Die Formation „Jazzpresso“ der Musikschule Alfeld spielt Jazzstandards und Rockklassiker. Anschließend gibt es einen wunderbaren musikalischen Kontrast. Ab 14:45 Uhr tritt die „Kleine Böhmische“ auf und lässt unter der Leitung des Alfelder Musikers Christian Rätscher-Minth böhmische Blasmusik-Klänge über dem Kirchhof ertönen. Und um 16:00 Uhr noch einmal ein Stil-Wechsel: In der St.-Nicolai-Kirche ist das Saxophonquartett Hannover zu hören. Die Bandbreite dieser hochkarätigen Formation reicht von der Renaissance über Klassik und Romantik bis hin zu Jazz und Pop.

Das Stadtmuseum ist von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet und zeigt die Sonderausstellung „Brotzeit“: Brot spielt seit dem Mittelalter eine zentrale Rolle im Leben der Menschen in Europa. Besonders in den letzten 200 Jahren änderten sich Lebensbedingungen radikal – und somit auch die Art, Brot zu schneiden, zu essen und aufzubewahren. In der Ausstellung sind historische Brotschneidemaschinen, Brettchen, Dosen und Brotkästen und vielerlei rund ums Brot zu sehen.

Entdeckerziel Tiermuseum

Geöffnet ist auch das Tiermuseum mit seiner Sammlung präparierter Tiere aus aller Welt; hier können sich Kinder einen Flughund basteln. 

Entdeckerziel – Fillerturm

Steigen Sie auf den Fillerturm! Vom letzten erhaltenen Wehrturm der mittelalterlichen Stadtmauer haben Sie einen grandiosen Blick auf die Alfelder Altstadt und können wie ein Türmer vor 500 Jahren die Umgebung der Stadt beobachten. 

Entdeckerziel
Hirschberger Heimatstube

Auch die Hirschberger Heimatstube in der Ständehausstraße ist zu besichtigen. Durch die Geschehnisse des Zweiten Weltkriegs kamen zahlreiche Menschen aus dem Kreis Hirschberg (heute Jelenia Góra) nach Alfeld und fanden hier ein neues Zuhause. In der Hirschberger Heimatstube werden zahlreiche Gemälde, Trachten, usw. aus dem Hirschberger Tal aufbewahrt. Geöffnet: 11:00 – 16:30 Uhr.

Entdeckerziel Fagus-Werk

Das multimediale UNESCO-Besucherzentrum, die neu gestaltete interaktive Fagus-Gropius-Ausstellung und der Modellkeller mit mehr als 30.000 Originalschuhleisten laden ein, sich in der Zeit von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr über das lebende Denkmal Fagus-Werk zu informieren.

Darüber hinaus lädt die Künstlerin Janett Brown um 11:00 Uhr zur Vernissage Ihrer Ausstellung  „ExTraherismus“ in die Fagus-Galerie ein. Die deutsch-kanadische Malerin und Objektgestalterin präsentiert großformatige Kunst mit kraftvollen Farben und Formen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten eine Entdeckungsreise und Erlebnisse mit rauschenden Farben, die einfach nicht zu übersehen sind. Sie springen den Betrachter der Bilder geradezu an. Bunt, prall wie das Leben. Dazu kommen geheimnisvolle Figuren, unwirkliche Traumwesen. Eine große Ausdruckskraft und ein irisierendes Leuchten zeichnen die Arbeiten der expressiv orientierten Künstlerin aus, die bereits an vielen internationalen Großereignissen teilnahm, u.a. anlässlich der Europäischen Kulturhauptstädte Ruhr 2010, Riga 2014 und 2018 in Leeuwarden. 

Eine weitere Präsentation in der italienischen Hauptstadt Rom ist in Vorbereitung. Die Ausstellung von Janett Brown wird begleitet von eindrucksvollen Skulpturen ihres 2020 verstorbenen Bruders, dem mehrfach ausgezeichneten Holzbildhauer Gordon Brown. Im Anschluss an die Vernissage steht die Künstlerin für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Um 13:00 Uhr bringen die Musikzüge der Region Leinebergland das
Werksgelände mit ihrem Benefizkonzert „Musik für kleine Füße“ rund um den Fagus-Schornstein zum Erklingen. Der Eintritt ist kostenfrei. Es werden freiwillige Spenden zur Unterstützung des Kinderhospizes Löwenherz sowie ukrainischer Flüchtlinge in unserer Region gesammelt.

Wer einen Blick hinter die Kulissen des lebenden Denkmals, in die Produktion werfen möchte, hat im Rahmen einer Entdeckertour durch das UNESCO-Welterbe Fagus-Werk die Möglichkeit dazu. Diese werden um 12:30 Uhr, 14:30 Uhr und 16:30 Uhr angeboten. Treffpunkt ist das UNESCO-Besucherzentrum. Die Kurzführungen haben eine Dauer von 30 Minuten.

Das Unternehmen Fagus-GreCon stellt seine verschiedenen Unternehmensbereiche vor und informiert über Ausbildungsmöglichkeiten und Berufschancen im weltweit agierenden Familienunternehmen.

Mit der beliebten Draisine der Almetalbahn können kleine und große Gäste die ehemaligen Gleise auf dem Werksgelände erobern.

Ganztägig (10:00 bis 17:00 Uhr) bietet das Fagus-Gropius-Café im ehemaligen Maschinenhaus und auf der UNESCO-Terrasse Getränke, Grillspezialitäten, Snacks sowie Kaffee und Kuchen im besonderen Welterbeambiente an.

 Entdeckerziel St. Nicolai

In der Alfelder Innenstadt feiern das Museum Alfeld und die Kirchengemeinde St. Nicolai das Fest auf dem Kirchhof. Das Familienfest steht unter dem Motto „Gute Aussichten – Die Türme von St.-Nicolai und andere Türme in Alfeld“ – denn nun glänzen sie wieder, die goldenen Kugeln und die auf Hochglanz polierten Wetterhähne der renovierten Zwillingstürme von St. Nicolai. 

Das Fest beginnt um 10:00 Uhr mit einem Festgottesdienst in St. Nicolai. Ab 11:15 Uhr erwartet Sie auf dem Kirchhof ein Frühschoppen mit Getränken und leckerem Essen: Bratwurst, Steak, selbst gemachte Salate, Suppe und ein Tortenbuffet. 

Musikalisch begleitet wird er von der Alfelder Band „Totti and Friends“ mit Pop-Klassikern aus den 1960er bis 1990er Jahren.

Der Verein für Heimatkunde Alfeld lädt um 10:30 Uhr und 15:00 Uhr zu Stadtführungen ein. Startpunkt ist der Fillerturm. Ein kostenloser Shuttle-Service von 10:00 – 17:00 Uhr verbindet das Programm in der Alfelder Innenstadt und im Fagus-Werk  mit Zwischenstopp am Bahnhof.

Weitere Informationen zum Entdeckertag unter www.entdeckertag.de. Zeitgleich wird an diesem Tag der „Tag des offenen Denkmals“ der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gefeiert.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need.

Weitere Beiträge
Neubau ist bezugsfertig